Tag Archiv: Helmbrechts

A9 / Helmbrechts: Unfall in Richtung München am Mittag

Am Montagmittag (16. Juni, 12:45 Uhr) fuhr ein 67-jähriger Mann mit seinem VW Caddy mit Wohnanhänger auf der Autobahn A9 in Richtung München. Zwischen den Anschlussstellen Hof/West und Münchberg/Nord befuhr er mit circa 90 km/h die mittlere von drei Fahrspuren um einen Lkw zu überholen, der auf der rechten Spur fuhr.

Weiterlesen

Hof / Heidelberg: Serie von Automatenaufbrüchen geklärt

Die Serie von Automatenaufbrüchen in Auto-Waschparks in Hof, Helmbrechts und Naila (Landkreis Hof) von Ende März dieses Jahres scheint geklärt. Fünf bundesweit agierende Männer aus Ludwigshafen und Mannheim, die Mitte April festgenommen wurden, kommen auch für die Aufbrüche im Raum Hof in Frage.

Weiterlesen

Schwarzenbach am Wald (Lkr. Hof): Diebische Familie überführt

Wegen bandenmäßigem Diebstahls muss sich eine vierköpfige Familie aus Schwarzenbach am Wald (Lkr. Hof) demnächst vor Gericht verantworten. Polizeibeamte überführten die aus Osteuropa Stammenden am Dienstag (27. Mai) des Ladendiebstahls und entdeckten bei einer Wohnungsdurchsuchung weiteres mögliches Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro.

Weiterlesen

Helmbrechts (Lkr. Hof): Walter Böhm wird vermisst

Seit Dienstagvormittag wird der 42 Jahre alte Walter Böhm vermisst. Gegen 11 Uhr ist er zum letzten Mal von Bekannten gesehen worden. Am Mittwoch erscheint er dann nicht wie verabredet zum Mittagessen. Erste Suchmaßnahmen am Wohnanwesen des Vermissten bleiben ergebnislos. Am Mittwochabend erfolgt dann eine großangelegte Suchaktion, bei der auch Personensuchhunde aus dem Bereich Kronach, sowie die Bergwacht Fichtelgebirge mit Spezialfahrzeugen und Wärmebildkameras eingesetzt sind. Bislang fehlt jede Spur von Walter Böhm.

 

Beschreibung von Walter Böhm

Walter Böhm ist 190 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Er hat braune, etwas längere Haare und dürfte mit einer schwarzen Jacke, einer blauen Jeans und braunen Schuhen bekleidet sein. Vermutlich ist er zu Fuß oder mit einem Fahrrad unterwegs. Hinweise nimmt die Polizei in Münchberg unter der Telefonnummer 09251/870040 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 


 

 

Landkreis Hof: Seriendiebstahl in Auto-Waschparks

 Gleich drei Mal schlugen unbekannte Diebe am Wochenende in Selbstbedienungs-Autowaschanlagen in Hof, Helmbrechts und Naila zu und entwendeten Münzgeld aus Geldautomaten und Sammelbehältern. Der zurückgelassene Sachschaden überwog in jedem der Fälle deutlich den erzielten Beutewert. Die Kripo Hof sucht nun mögliche Zeugen.

 Geringe Beute in Hof und Helmbrechts

Die unbekannten Täter drangen in der Nacht zum Sonntag zunächst auf das Gelände der Waschparks in der Hofecker Straße in Hof und der Frankenstraße in Helmbrechts ein und brachen die Türe zu den Technikräumen auf. Dort gelang es ihnen, die vorhandenen Geldwechselautomaten und Münzsammelbehälter gewaltsam zu öffnen und den Inhalt zu entnehmen. Beide Automaten waren von den Betreibern allerdings am Vorabend routinemäßig geleert worden, sodass der Wert der Beute eher gering war. Der angerichtete Sachschaden lag dagegen bei mehr als 7.000 Euro.

 Einbrüche auch in Naila und Forchheim

In der Nacht zum Montag gingen die Kriminellen auf dem Gelände eines eines Waschparks in der Kronacher Straße in Naila auf die gleiche Weise vor. Auch dort hinterließen sie mit rund 2.000 Euro einen deutlich höheren Sachschaden als den Beuteschaden, der in diesem Fall im unteren dreistelligen Eurobereich lag.  Zudem fand im gleichen Zeitraum in Forchheim ein Einbruch in einen Waschpark statt, bei dem die Täter ebenfalls unerkannt entkommen konnten. Die zuständigen Kriminalpolizeien prüfen derzeit, ob ein Tatzusammenhang besteht.

 

Zur Aufklärung der Diebstähle bittet die Kripo Hof um Mithilfe aus der Bevölkerung:

 

  • Wem sind im genannten Zeitraum Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Autowasch-Center in Hof, Helmbrechts oder Naila in verdächtiger Weise aufgefallen?
  • Wer hat sonstige Wahrnehmungen gemacht, die mit den Vorfällen in Zusammenhang stehen könnten?

 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.

 


 

Helmbrechts: Die Kandidaten für den Hofer Landratsposten debattieren

Drei Kandidaten, aber letztlich macht sich der Schlagabtausch an den beiden Männern fest – in Helmbrechts treffen die Bewerber um den Landratsposten in Hof zum ersten Mal aufeinander. Von TVO und Frankenpost werden zahlreiche relevante Themen angesprochen. Die Wirtschaftsförderung wird kontrovers diskutiert, Einigkeit herrscht bei den Alt-Kennzeichen. Die wird es nach der Wahl mit jedem der Kandidaten im Landkreis Hof wieder geben. Einen Bericht über die Debatte zeigen wir Ihnen ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Münchberg (Lkr. Hof): Mit 313 PS-Vorführwagen in die Radarkontrolle!

Am Dienstagvormittag (14. Januar) führte die Verkehrspolizei zwischen Münchberg und Helmbrechts (Landkreis Hof) eine Geschwindigkeitskontrolle durch. 84 Verkehrsteilnehmer waren bei der Kontrolle zu schnell. Während 73 Fahrzeugführer eine Verwarnung erhielten, waren elf Fahrer in dem auf 50 km/h beschränkten Bereich so schnell unterwegs, dass sie demnächst eine Anzeige zugestellt bekommen. Spitzenreiter war am Dienstag ein 52-jähriger Hofer, der die 313 PS seines Vorführwagens voll auskostete. Er wurde mit 100 km/h in der Messstelle geblitzt. Ihn erwarten neben einem Bußgeld noch drei Punkte in Flensburg und ein 4-wöchiges Fahrverbot.

(Bild: Symbolfoto / Polizei)

 


 

 

Helmbrechts (Lkr. Hof): Hoher Sachschaden und Verletzung bei Unfall

Im Helmbrechtser Ortsteil Dreschersreuth im Landkreis Hof kam es am gestrigen Sonntag zu einem Unfall. Ein 21-Jähriger parkte am Abend vor einer Garage ein, konnte aber aufgrund der bereits dort stehenden Fahrzeuge nicht vollständig hineinfahren, sodass sein Heck noch in die Fahrbahn hinausragte. Dies erkannte ein nachfolgender Verkehrsteilnehmer zu spät und rammte das Heck des Autos des jungen Mannes. Dabei wurde ein Mitfahrer in dessen Wagen leicht an der Schulter verletzt und es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro.

 


 

 

Helmbrechts (Lkr. Hof): Opfer von Wohnhausbrand identifiziert

Die Identität der am Donnerstagabend (31.10.2013)  beim Wohnhausbrand in Helmbrechts entdeckten Leiche ist geklärt. Es handelt sich um den 71-jährigen Wohnungsinhaber. Die Leiche war bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Feuerwehrkräfte hatten den Mann in einem Zimmer der ausgebrannten Erdgeschosswohnung in der Bürgerstraße gefunden. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof gehen von einem tragischen Unglücksfall aus. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Es liegen derzeit keine Anzeichen für ein Fremdverschulden vor.

 


 

 

Ein Toter bei Brand in Helmbrechts

Am Donnerstag gegen 23 Uhr wurde die Polizeieinsatzzentrale Oberfranken über einen Brand in der Bürgerstraße in Helmbrechts im Landkreis Hof alarmiert. Als die Feuerwehr kurze Zeit später an dem Mehrfamilienhaus eintraf, schlugen bereits erste Flammen aus den Fenstern im Erdgeschoss des dreistöckigen Gebäudes. Rund 110 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Polizei waren an den Brandort geeilt. Nachdem die Einsatzkräfte zuerst annahmen, dass sich alle Bewohner gerettet hätten, war doch noch ein Todesopfer zu beklagen. Als die Feuerwehrmänner mit schwerem Atemschutzgerät in das Haus eindringen konnten, entdeckten sie in einem Zimmer im Erdgeschoss eine bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Leiche. Die Identität dieser Person steht noch nicht fest. 

Durch ihr rasches Eingreifen, konnte die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen auf die darüber liegenden Wohnungen und direkt angrenzende Häuser verhindern. Dennoch wurde die komplette Erdgeschosswohnung in dem Gebäude zerstört. Der Sachschaden an dem Wohnhaus dürfte sich nach ersten Schätzungen auf rund 80.000 Euro belaufen. Beamte der Hofer Kriminalpolizei haben die Ermittlungen noch in der Nacht aufgenommen. Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

(Foto: Sascha Ploss, Kreisfeuerwehrverband Hof)

Helmbrechts (Lkr. Hof): Unfall an der Parkplatz-Ausfahrt

In Helmbrechts im Landkreis Hof kam es am Dienstagabend in der Frankenstraße zu einem Unfall mit einer verletzten Person. Eine 29-jährige Pkw-Fahrerin stieß beim Ausfahren vom REWE-Parkplatz mit dem Pkw einer 85-jährigen Rentnerin zusammen, welche mit ihrem Pkw auf der Frankenstraße stadteinwärts fuhr. Hierbei wurde die Rentnerin verletzt. Sie kam mit dem BRK-Fahrzeug in die Klinik nach Münchberg. An den Pkw entstand ein Gesamtschaden von 10.000 Euro.

 


 

 

A9 / Hof-West: 42-Jähriger stirbt bei Unfall am Dienstagmorgen

Ein schwerer Unfall am Dienstagmorgen forderte auf der Autobahn A9 zwischen Münchberg Nord und Hof-West – in Fahrtrichtung Berlin – einen Toten. Gegen 4.30 Uhr war ein 42-Jähriger aus Sachsen aus bislang nicht geklärter Ursache mit seinem Wagen in das Heck eines auf der rechten Spur fahrenden Sattelzuges aus Polen geprallt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde VW-Fahrer in seinem komplett demolierten Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.  Der Mann erlag, trotz Bemühungen des Notarztes, noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der 33-jährige Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Sachverständiger ermittelt Unfallhergang

Die Staatsanwaltschaftt zog zur Ermittlung des Unfallherganges einen Sachverständigen hinzu. An den beiden Fahrzeugen und an der Teerdecke der Autobahn A9 entstand ein Gesamtschaden in Höhe von geschätzten 40.000 Euro. In Richtung Norden bildete sich im morgendlichen Berufsverkehr ein Rückstau.

 


 

 

Vorfahrt genommen: Schwangere bei Helmbrechts schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag bei Helmbrechts im Landkreis Hof ist eine 29-jährige schwer verletzt worden.

Die hochchwangere Frau missachtete in Ort die Vorfahrt einer 49-jährigen. Die beiden Autos kollidierten. Die Unfallverursacherin verletzte sich dabei schwer. Mit einem Rettungshubschrauber wurde sie in eine Spezialklinik geflogen. Die zweite Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Sie wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Kinder im Fahrzeug der 29-järhigen blieben unverletzt.

 

123456789