Tag Archiv: Priesendorf

© News5/Merzbach

Nach SEK-Einsatz in Priesendorf: Mehrere Waffen im Auto des 23-Jährigen entdeckt!

Wie wir bereits berichteten, löste am Montagmittag (22. April) ein 23-Jähriger in Priesendorf (Landkreis Bamberg) einen SEK-Einsatz aus, da dieser drohte seinem Bruder etwas antun zu wollen. Der Mann befindet sich nun in ärztlicher Betreuung. In seinem Wagen fanden die Polizisten zudem mehrere Waffen.

Polizei entdeckt Waffen-Fahrzeug

Bevor der 23-Jährige das Anwesen in Priesendorf verließ, beschädigte er zunächst das Auto seines Bruders und fuhr im Anschluss mit seinem VW-Bus fort. Während der Festnahme entdeckte die Polizei im Fahrzeug des Mannes ein selbstgeschmiedetes Schwert, eine Machete, zwei Messer, eine Schreckschusspistole und ein Luftgewehr.

23-Jähriger muss in ein Krankenhaus

Zudem war der 23-Jährige während der Festnahme alkoholisiert und psychisch labil. Er wurde im Anschluss direkt in einem Krankenhaus untergebracht.

Polizei ermittelt gegen Mann

Die Polizei Bamberg-Land ermittelt aktuell gegen den 23-Jährigen wegen Bedrohung, Sachbeschädigung, Trunkenheit im Verkehr und wegen mehrerer Verstöße gegen das Waffengesetz.

© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
© News5/Merzbach

Großeinsatz in Priesendorf: Mann bedroht eigenen Bruder

Ein heftiger Streit unter Brüdern endete am Montagmittag (22. April) mit einem Großeinsatz in Priesendorf (Landkreis Bamberg). Ein 23-Jähriger drohte seinem Bruder und ergriff anschließend die Flucht. Da es Hinweise darauf gab, dass der Mann bewaffnet sei, rückte ein Spezialeinsatzkommando an. Für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.

23-Jähriger droht eigenem Bruder etwas anzutun 

Gegen Mittag eskalierte der Familienstreit in dessen Verlauf der 23-Jährige gegenüber einem Familienmitglied äußerte, seinem Bruder etwas antun zu wollen. Daraufhin fuhr der Mann mit seinem Auto davon. Aufgrund von Hinweisen mussten die Polizisten davon ausgehen, dass der Mann Waffen bei sich hatte.

Polizeihubschrauber und Spezialeinsatzkommando suchen nach 23-Jährigem

Mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers konnte der 23-Jährige in seinem Auto in einem Waldstück unweit von Priesendorf festgestellt werden. Das eingesetzte Spezialeinsatzkommando nahm den 23-Jährigen vorläufig fest. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Die Polizei Bamberg-Land hat die Ermittlungen wegen Bedrohung aufgenommen.

© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
© News5 / Merzbach

15 Meter Sturz in Priesendorf: Pkw macht sich selbstständig!

UPDATE (12:45 Uhr):

Am Dienstagabend (4. September) erlebte eine 18-jährige Fahrerin in Priesendorf (Landkreis Bamberg) eine unschöne Überraschung, nachdem sie ihren Pkw in einer Hofeinfahrt nicht mehr wiederfand. Das Auto rollte rückwärts einen steilen Hang hinunter. Durch den Unfall entstanden mehrere tausend Euro Schaden.

18-Jährige vergisst die Handbremse zu ziehen

Die 18-Jährige parkte ihren Wagen in einer Hofeinfahrt im Bamberger Weg. Dabei vergaß sie ihren Toyota gegen das Wegrollen zu sichern. Aufgrund des leichten Gefälles rollte schließlich das Fahrzeug aus der Grundstückausfahrt heraus und den dortigen Hang hinunter. Zusätzlich riss das Auto ein Hydrantenschild um und kam anschließend zum Stehen.

10.300 Euro Schaden durch Unfall verursacht

Durch die Alleinfahrt wurde das Auto totalbeschädigt. Der entstandene Sachschaden lag bei insgesamt 10.300 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Aktuell-Bericht vom Mittwoch (05.09.2018)
Handbremse vergessen: Auto stürzt in Priesendorf 15 Meter in die Tiefe

ERSTMELDUNG (09:30 Uhr):

Am Dienstagabend (4. September) erlebte eine Fahrerin in Priesendorf (Landkreis Bamberg) eine böse Überraschung. Nachdem die Frau zu ihrem Wagen zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ihr Toyota nicht mehr in der zuvor geparkten Hofeinfahrt stand.

Toyota rollt rückwärts steile Böschung hinab

Die Fahrerin hatte ihren Wagen in der Hofeinfahrt am Bamberger Weg geparkt. Laut News5 rollte der Toyota aus bislang unerklärlichen Gründen die abfallende Zufahrt rückwärts hinab. Das Auto überquerte dabei die Straße und verschwand in den angrenzenden Büschen. Hier rollte der Toyota eine steile Böschung hinab und kam anschießend rund 15 Meter tiefer zum Stehen.

Toyota vermutlich nicht gegen Wegrollen gesichert

Die Besitzerin alarmierte die Feuerwehr, nachdem sie ihren Pkw weit abseits der Straße wieder entdeckte. Mittels der Seilwinde eines Abschleppunternehmens wurde das Fahrzeug aus der Böschung wieder hochgezogen. Am Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro. Die Beamten vermuten, dass der Toyota gegen das Wegrollen nicht gesichert war.

Priesendorf: Pkw rollt rückwärts den Hang hinunter!
Statement der Feuerwehr zu dem Unfall
Priesendorf: Pkw stürzt 15 Meter-Abhang herunter
© News5 / Herse

Landkreis Bamberg: Schweres Unwetter auch am Montagabend

Zum zweiten Mal binnen zwölf Stunden wurde der Landkreis Bamberg am Montag (11. Juni) von einem Unwetter getroffen. Nachdem am gestrigen Mittag ein Hagelgewitter mit Sturmböen über den Raum Hirschaid zog (Wir berichteten!), setzte ergiebiger Starkregen ab den Abendstunden Keller und Straßen im Raum Burgebrach und Hallstadt unter Wasser.

© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse

Feuerwehr im Raum Burgebrach im Dauereinsatz

Über 60 Mal mussten die Feuerwehren im Westen des Landkreises Bamberg ausrücken, um hauptsächlich vollgelaufene Keller auszupumpen und umgestürzte Bäume von Straßen und Gehwegen zu beseitigen. Besonders schwer traf es das Gebiet um Burgebrach. Hier waren die Feuerwehren im Dauereinsatz. In Mönchherrndorf drückte das Wasser von angrenzenden Feldern in den Ort und setzte das Lager einer Bäckerei unter Wasser. Rund einen Meter stand die braune Brühe dabei vor dem Tor der Backstube. Mit Traktoren und Radladern baute die Feuerwehr laut News5 provisorische Barrieren, um ein komplettes Eindringen des Wasser in das Anwesen zu verhindern.

Aurach droht in Priesendorf über die Ufer zu treten

In Priesendorf drohte die Aurach über die Ufer zu treten. Diese konnte die Feuerwehr mit Sandsäcken verhindern. Insgesamt kam der Kreis Bamberg am Montagabend mit einem blauen Auge davon. Nach dem Abzug des Regengebietes konnten die einzelnen Einsatzstellen durch die Einsatzkräfte abgearbeitet werden.

Unwetter-Videos vom Montag aus dem Landkreis Bamberg
Landkreis Bamberg: Unwetter mit Starkregen setzt Keller und Straßen unter Wasser
Oberfranken: Schwere Unwetter zum Wochenauftakt (User-Videos)
Umweltkatastrophe in Prebitz (Landkreis Bayreuth) drohte
Unwetter-Alarm am Montag auch im Landkreis Bayreuth
© TVO / Symbolbild

Priesendorf: Autofahrerin (83) prallt in Sattelzug

Zu einem Verkehrsunfall mit einer lebensgefährlich verletzten Autofahrerin kam es am Dienstagvormittag (18. Juli) in der Hauptstraße von Priesendorf (Landkreis Bamberg). Zusätzlich entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Weiterlesen

Priesendorf: Ausweichmanöver gescheitert – Lkw kippt um

Auf der St2276 zwischen Priesendorf und Kirchaich (Landkreis Bamberg) kam am Donnerstag (29. Juni) ein Lkw von der Straße ab und kippte auf die Seite. Der geladene Schotter verteilte sich auf ein angrenzendes Feld. Um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren sucht die Polizei nach Zeugen.

Weiterlesen

© TVO

Priesendorf: Feuer zerstört Wohnhaus am Freitagmittag

Ein Sachschaden von 200.000 Euro und zwei verletzte Männer waren die Bilanz eines Wohnhausbrandes am Freitagmittag (18. März) im Priesendorfer Ortsteil Neuhausen (Landkreis Bamberg). Rund 100 Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen.

Zwei verletzte Bewohner

Kurz vor 12:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte über den Brand in der Mittelgrundstraße informiert. Das Feuer soll nach ersten Ermittlungen in einer Werkstatt ausgebrochen sein und dann rasch auf das angebaute Wohnhaus übergegriffen haben. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand das Haus bereits in Vollbrand. Zwei Kinder konnten rechtzeitig das Anwesen verlassen und blieben unverletzt. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Das Wohnhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Zwei Bewohner (46 & 72 Jahre) zogen sich leichte Verletzungen zu.

© Symbolbild

Priesendorf (Lkr. Bamberg): Motorradfahrer knallt gegen Außenspiegel

Auf der Staatsstraße legte sich  ein 61-jähriger Motorradfahrer soweit in eine Linkskurve, dass er mit dem Helm gegen den Außenspiegel eines entgegenkommenden VW Polo stieß.Durch die Wucht des Aufpralls stürzte der 61-Jährige, rammte dabei zwei Straßenpfosten und blieb schließlich etwa 200 Meter weiter auf der Straße liegen. Durch den Rettungsdienst wurde der schwer verletzte Motorradfahrer sowie die durch Glassplitter verletzte Autofahrerin ins Klinikum Bamberg eingeliefert. Das total beschädigte Motorrad musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden von knapp 11.000 Euro.