Tag Archiv: Übersehen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Coburg: Autofahrerin (87) erfasst Fußgängerin (52)

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag (27. April), um 16.35 Uhr, an der Kreuzung Heiligkreuzstraße/Bahnhofstraße in Coburg. Bei dem Unglück wurde eine Fußgängerin von einem Pkw erfasst und verletzt.

Weiterlesen

A73 / Forchheim: 82-Jährige baut Unfall beim Überholen

Am Mittwochnachmittag (05. Dezember) ereignete sich auf der A73 bei Forchheim ein Unfall in Fahrtrichtung Bamberg beim Überholen. Ein Pkw übersah einen Sattelzug, wurde gerammt und blieb demoliert auf der Autobahn liegen.

82-Jährige übersieht Sattelzug beim Einscheren

Beim Einscheren nach rechts im Anschluss ans Überholen übersieht die Seniorin mit ihrem Renault den Sattelzug eines 51-jährigen. Dabei wird ihr Pkw zunächst hinten links touchiert, dreht sich, wird vor die Zugmaschine geschleudert und frontal gerammt. Anschließend wird das Fahrzeug in die Außenschutzplanke gedrückt und kommt nach einer weiteren Drehung in Fahrtrichtung zum Stehen.

Niemand bei Unfall verletzt

Die Seniorin bleibt bei dem Crash zum Glück unverletzt. Genau wie der Fahrer des Sattelzugs. Der Renault erleidet einen wirtschaftlichen Totalschaden und muss im Anschluss abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen und der Schutzplanke schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro.

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Stockheim: Vom Pkw erfasst – Radfahrer schwer verletzt

Ein Mann aus dem Bereich Stockheim (Landkreis Kronach) wurde am Montagmittag (09. Juli) bei einem Verkehrsunfall in der Industriestraße schwer verletzt. Der Geschädigte war mit seinem Fahrrad unterwegs und wurde am Unfallort von einer Autofahrerin übersehen und erfasst.

Weiterlesen

© Polizei Hof

Lkw übersehen in Hof: 250.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Eine heftige Kollision zwischen zwei Sattelzügen am Mittwochabend (07. März) in Hof führte zu einem enorm hohen Sachschaden und leichten Verkehrsbehinderungen. Beim Abbiegevorgang übersah einer der Trucker seinen entgegenkommenden Kollegen.

Kollision am späten Abend

Ein polnischer Lkw-Fahrer befuhr gegen 23:50 Uhr die Lessingstraße in Hof stadteinwärts. An der Kreuzung zum Sigmundsgraben wollte der polnische Fahrer nach links abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Sattelzug. Die Kollision der beiden Sattelzüge war unvermeidlich.

Fahrbahn blockiert

Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass an den beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von rund 250.000 Euro entstand. Da die beiden Lkw massiv beschädigt wurden und nicht mehr fahrbereit waren, mussten Abschleppunternehmen die Trucks von der Kreuzung bergen. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Glücklicherweise wurde keiner der Lkw-Fahrer verletzt.

 

© Polizei Hof

Frontalcrash in Neustadt bei Coburg: Drei Personen verletzt

Drei verletzte Personen, eine Straßensperrung und jede Menge Blechschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstag (05. Dezember) in Neustadt bei Coburg. Ein 89 Jahre alter Rentner krachte mit seinem Auto frontal gegen den entgegenkommenden Pkw einer 39-Jährigen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bad Staffelstein: 71-jähriger Autofahrer übersieht BMW

Rund 50.000 Euro Sachschaden und glücklicherweise nur zwei Leichtverletzte ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag (24. April) auf der Staatsstraße 2197 zwischen Grundfeld und Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) ereignete.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

B303 / Ahorn: 31-Jähriger verursacht beinahe schweren Unfall

Ein 31-jähriger Mann verursachte am Montag (06. Februar) auf der B303 bei Ahron (Landkreis Coburg) beinahe einen schweren Unfall mit einem Lkw und zwei weiteren Pkw. Der Unfallverursacher übersah beim Einfädeln einen ankommenden Pkw, welcher beim Ausweichen beinahe frontal gegen einen Lkw krachte.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Coburg

Coburg: 82-jährige Autofahrerin kollidiert mit Stadtbus

Zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Stadtbus kam es am Mittwochnachmittag (18. Januar) in einer Einbahnstraße am Unteren Pelzhügel in Coburg.

Beim Rückwärtsfahren Stadtbus übersehen

Eine 82-Jährige fuhr mit ihrem Auto rückwärts aus einer Einfahrt und übersah dabei einen von rechts kommenden Stadtbus. Die Fahrerin des Buses, der mit mehreren Fahrgästen besetzt war, versuchte noch durch Bremsen und Ausweichen einen Zusammenstoß mit dem Mercedes der Coburgerin zu verhindern. Die Busfahrerin konnte zwar einen Frontalaufprall verhindern, dennoch streifte der Bus mit der rechten Seite den Mercedes. Der Pkw wurde durch den Zusammenstoß mit dem Bus gedreht und stand zwischenzeitlich in entgegengesetzter Fahrtrichtung des Buses in der Einbahnstraße.

82-Jährige fährt Auto in Grünfläche fest

Die 82-jährige Unfallverursacherin versuchte nach dem Zusammenstoß mit dem Bus ihr Fahrzeug zur Seite zu manövrieren, fuhr dabei allerdings ihr Fahrzeug in der angrenzenden Grünfläche fest.

© Polizeiinspektion Coburg

Glastür des Stadtbus zerbrochen

Zur Bergung des Mercedes musste ein Abschleppdienst beauftragt werden. Am Stadtbus brach die Verglasung einer Fahrgasttür heraus und der Türrahmen wurde beschädigt. Ein in der Zwischenzeit verständigter Ersatzbus konnte die Fahrgäste aus dem beschädigten Bus aufnehmen und setzte den Linienverkehr fort. Der Mercedes der Unfallverursacherin wurde im Heckbereich stark beschädigt.

15.000 Euro Sachschaden, aber keine Verletzten

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mindestens 15.000 Euro. Glück im Unglück hatten die Insassen des Buses. Sie mussten zwar wenige Minuten auf einen Ersatzbus warten, konnten allerdings, alle unverletzt, die Weiterfahrt fortsetzen. Auch die Unfallverursacherin und die Stadtbusfahrerin blieben unverletzt. Gegen die 82-jährige Coburgerin wird nun wegen eines Verstoßes nach der Straßenverkehrsordnung ermittelt.

© TVO / Symbolbild

Rehau / B15: Drei Verletzte nach schwerem Unfall

Nach einem Autounfall mit drei Verletzten musste die B15 zwischen Kühschwitz und Döhlau (Landkreis Hof) am Sonntagnachmittag (08. Januar) für zwei Stunden gesperrt werden. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hof: Zwei Fußgänger angefahren und verletzt

Die dunkle Jahreszeit bringt besonders für Fußgänger ein erhöhtes Unfallrisiko mit sich, da sie im Straßenverkehr oftmals zu spät oder gar nicht erkannt werden. Genau dieser Umstand führte am Freitagnachmittag (18. 11.) innerhalb weniger Stunden zu zwei Unfällen in Hof, bei denen zwei Fußgänger verletzt wurden.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Hof

Hof: Auto beim Linksabbiegen übersehen

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es gestern (05. September) gegen 17:10 Uhr in der Schleizer Straße / Ecke Zedtwitzer Straße. Ein Pkw-Fahrer übersah beim Abbiegen ein anderes Fahrzeug und es kam zum Zusammenstoß.

Weiterlesen

Bamberg: PKW übersehen – 20.000 Euro Schaden

Zwei leichtverletzte Personen und ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls in den Abendstunden des gestrigen Tages. Der Fahrer eines silbernen Mercedes Benz befuhr den Berliner Ring stadteinwärts. An der Einmündung zur Nürnberger Straße wollte dieser nach links abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden Pkw und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.  Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.    


 

Coburg: 86-Jährige kracht in Motorradgespann

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde ein 51-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag in der Callenberger Straße. Kurz nach 15 Uhr bog eine 86-jährige Rentnerin mit ihrem Audi aus der Callenberger Unterführung nach links in den Kanonenweg ein. Dabei übersah sie anscheinend den entgegenkommenden Biker auf seiner Moto Guzzi mit Beiwagen. Das Gespann krachte frontal in den Wagen der Unfallverursacherin. Beim Aufprall verletzte sich der Motorradfahrer an beiden Beinen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von über 13000 Euro. Beide mussten abgeschleppt werden.

 


 

Bamberg: Fahranfängerin übersieht Auto

Ein Schwerverletzter und drei leichtverletzte Personen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmittag an der Einmündung B 505 zur Bundesstraße 22 ereignet hatte. Eine 18jährige Autofahrerin übersah beim Einfädeln auf die Bundesstraße einen von hinten herannahenden Citroen-Fahrer. Dieser versuchte zwar noch zu bremsen, konnte aber einen Zusammenprall dennoch nicht vermeiden. Die beiden Fahrzeuge mussten von Abschleppdiensten geborgen werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Es entstand ein Sachschaden von knapp 10.000 Euro.