© News5 / Fricke

Trümmerfeld auf der A9 bei Hof: Lkw kippt auf Autobahn um

UPDATE

Am Samstag (02. Januar), gegen 11:15 Uhr, befuhr ein Sattelzug aus Polen den rechten Fahrstreifen. Vermutlich aufgrund eines Reifenplatzers, auf der linken Seite der Zugmaschine, verlor der 40-jährige Fahrer aus Russland die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Sattelzug brach nach links aus und durchschlug die verstärkte Mittelschutzplanke. Der Sattelzug kippte auf die linke Seite und kam auf der Schutzplanke zum Liegen. Der Aufbau des Aufliegers wurde durch die Ladung aufgerissen. Die gesamte Ladung verteilte sich auf der Gegenfahrbahn.

Kosmetikartikel auf Autobahn verteilt 

Die Ladung bestand aus 50 Paletten, mit 24 Tonnen Kosmetikartikeln. Am Sattelzug entstand ein Schaden in Höhe von rund 120.000 Euro, bei dem auch der linke Tank aufgerissen wurde und mehrere hundert Liter Diesel ausliefen. Der Fahrer des Sattelzuges blieb glücklicherweise unverletzt.

Herumfliegende Teile beschädigen Auto 

Eine 42-Jährige aus München befuhr mit ihrem Mercedes die Gegenfahrbahn. Ihr Fahrzeug wurde durch die herumfliegende Ladung beschädigt. An ihrem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. An der Mittelschutzplanke entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Der Gesamtsachschaden liegt bei über 150.000 Euro.

Zahlreiche Einsatzkräfte kümmern sich um die Bergung 

Die Feuerwehren Lipperts und Selbitz stellten 40 Einsatzkräfte zur Absicherung und Reinigung der Fahrbahn. Die Autobahnmeisterei Münchberg leitete an der Anschlussstelle Hof-West den Verkehr aus und war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Neben der Fahrbahnreinigung erfolgte durch sie der Austausch der beschädigten Mittelschutzplanke. Die Stauabsicherung übernahm das THW. Zur Begutachtung der Ladung kam ein Haveriekommissar vor Ort. Das Bergen des Sattelzuges und der Ladung durch eine Abschleppfirma dauerte bis etwa 17:30 Uhr. Seitdem reinigt eine Ölbeseitigungsmaschine die Fahrbahn in Richtung Norden. Die Unfallaufnahme erfolgte durch zahlreiche Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Hof, dessen Leiter ebenfalls vor Ort war.

Verkehrsbehinderungen bis in den Abend 

Mehrere Verkehrsteilnehmer wurden wegen Film- und Fotoaufnahmen mit ihren Handys zur Anzeige gebracht. Die Autobahn in Fahrtrichtung Süden war bis 18:00 Uhr komplett gesperrt. Bis etwa 21.00 Uhr floss der Verkehr in beide Fahrtrichtungen nur einspurig an der Unfallstelle vorbei.

Bilder von der Unfallstelle:
© News5/Fricke© News5/Fricke© News5/Fricke© News5/Fricke© News5/Fricke© News5/Fricke© News5/Fricke

ERSTMELDUNG 

Am heutigen Samstagmittag (02. Januar) ereignete sich auf der A9 bei Hof in Fahrtrichtung München ein spektakulärer Verkehrsunfall. Kurz nach der Ausfahrt Hof-West platzte einem Lkw ein Reifen. Der Lastwagen krachte in die Mittelschutzplanke und kippte dort auf die Seite. Durch den Aufprall wurde der Auflieger stark beschädigt und die Ladung auf der Fahrbahn verteilt. Laut ersten Informationen der Polizei wurde glücklicherweise bei dem Unfall niemand verletzt. Einsatzkräfte kümmern sich um die Aufräum- und Bergungsarbeiten.

 

  • Mehr Informationen folgen!


Anzeige