© News5 / Merzbach

A70 / Stadelhofen: Riskantes Manöver führt zu schwerem Unfall

Das gefährliche Fahrmanöver eines 38 Jahre alten Autofahrers führte am Donnerstag (28. Juni) zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A70 bei Stadelhofen (Landkreis Bamberg). Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt. Zudem entstand ein hoher Sachschaden von 45.000 Euro.

Kollision zwischen drei Fahrzeugen

Beim Einfahren auf die A70, an der Anschlussstelle Stadelhofen in Fahrtrichtung Bamberg, zog der 38-jährige Ford-Fahrer direkt vom Einfädelstreifen auf die Überholspur. Eine dort fahrende BMW-Fahrerin (41) konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Ford nicht verhindern und wurde in die Mittelschutzplanke und in den Kleintransporter eines 29-Jährigen, der auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war, geschleudert. Dieser kollidierte anschließend noch mit der Außenschutzplanke.

Zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort

Der Fahrer des Ford Mondeo und die Fahrerin des BMW wurden leicht verletzt in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Wattendorf, Stadelhofen, Steinfeld und Hollfeld unterstützten, ebenso wie die Autobahnmeisterei Thurnau, die Verkehrspolizei Bamberg bei der Unfallaufnahme und Absicherung sowie Reinigung der Fahrbahn.



Anzeige