A9 / Bayreuth: Polizei beendet Schleuserfahrt mit fünf Syrern

Auf der Autobahn A9 bei Bayreuth endete am Montagvormittag (27. Januar) eine Schleuserfahrt von fünf Syrern mit ihrem 32-jährigen Schleuser aus Rumänien. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hielten Schleierfahnder einen silbernen Hyundai mit italienischem Kennzeichen an, der in Richtung Norden unterwegs war. Die Polizei traf in dem Auto eine vierköpfige syrische Familie, einen weiteren Syrer an. Die Fahnder stellten fest, dass die fünf Personen von dem Rumänen illegal in nach Deutschland transportiert worden. Die Polizei brachte die Syrer in die zentrale Aufnahmeeinrichtung nach Zirndorf (Landkreis Fürth). Der Rumäne wurde festgenommen. Die Bayreuther Staatsanwaltschaft erließ gegen den Mann einen Haftbefehl.

 


 

 



Anzeige