A9 / Bindlacher Berg: Fahrzeug geht in Flammen auf

Das Sicherungsfahrzeug eines überbreiten Schwertransportes brannte am frühen Donnerstagmorgen (27. Donnerstag) auf der Autobahn A9 bei Bindlach (Landkreis Bayreuth) vollkommen aus. Aufgrund des Brandes war die Autobahn Richtung München am Morgen gesperrt.

Fahrer kann sich aus dem Fahrzeug retten

Der Schwertransport war in Richtung Nürnberg unterwegs, als das Sicherungsfahrzeug am Bindlacher Berg plötzlich anfing zu qualmen. Der Fahrer konnte gerade noch auf dem Standstreifen anhalten und sich aus dem Fahrzeug retten, bevor die Flammen aus dem Motorraum des VW-Busses schlugen. Trotz Löschversuche der Feuerwehr brannte das Fahrzeug komplett aus.

Autobahn für über eine Stunde gesperrt

Da sich auslaufender Treibstoff über die Autobahn verteilte, musste die A9 für über eine Stunde vollständig gesperrt werden. Die Autobahnmeisterei und das technische Hilfswerk Bayreuth und Kulmbach waren für die Aufräumarbeiten im Einsatz. Dabei kam es noch für zwei weitere Stunden zu Verkehrsbehinderungen.

40.000 Euro Schaden

Durch die große Hitzeentwicklung des brennenden Fahrzeuges wurde auch die Fahrbahndecke beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 40.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Schwertransporter musste seine Fahrt an der Ausfahrt Bayreuth-Süd unterbrechen.

 



 



Anzeige