© Pixabay

Arbeitsunfall in Coburg: Dachdecker stürzt in die Tiefe

Schwere Verletzungen zog sich ein 22-jähriger Dachdecker am Montag (27. Juli) um 09:30 Uhr nach einem Sturz auf einer Baustelle in der Oberen Klinge in Coburg zu. Der junge Mann fiel mehrere Meter in die Tiefe.

Dachdecker erleidet mehrere Verletzungen

Der 22-Jährige stürzte während seiner Arbeit auf dem Dach fünf Meter in die Tiefe und verletzte sich beim Aufprall auf den Boden. Aufgrund der schweren Verletzungen zog die Integrierte Leitstelle in Ebersdorf bei Coburg einen Rettungshubschrauber aus Suhl für die Versorgung und den Transport des Mannes hinzu. Ein Transport des Verunfallten mittels Hubschrauber war allerdings nicht nötig. Der Dachdecker wurde vom Rettungsdienst unter Begleitung des Notarztes in die Notaufnahme des Coburger Klinikums gebracht. Dort wurde er mit einer Fraktur und mehreren Prellungen stationär aufgenommen. Ein Fremdverschulden für den Sturz konnten die Beamten ausschließen.



Anzeige