Aufregung in Selb: Bauarbeiter entdecken Granate

Am Montag (15. Mai) gegen 14:15 Uhr wurde bei Baggerarbeiten, die in Selb (Landkreis Wunsiedel) zwischen der Schiller- und der Ludwigstraße durchgeführt wurden, eine zunächst nicht näher definierbare Granate aufgefunden.

Umliegende Häuser evakuiert

Da eine Gefahr durch den Granaten-Fund zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden die umliegenden Häuser sicherheitshalber geräumt. Ein Bild des Gegenstandes, das an die entsprechenden Stellen versandt wurde, brachte schnell Entwarnung.

Granate stammt aus dem Jahr 1945

Es handelte sich um eine 10,5-Cm-Granate amerikanischer Bauart, die wohl im Frühjahr 1945 im Rahmen eines Beschusses durch die US-Truppen verschossen wurde. Der Zünder wurde beim Aufprall aller Wahrscheinlichkeit abgerissen und verhinderte so die Explosion.

Immer noch Sprengstoff enthalten

Dennoch befand sich in der verrosteten Granate noch Sprengstoff. Spezialisten holten die Granate ab und werden diese dann kontrolliert zur Explosion bringen.

 



Anzeige