© Polizei

Bayreuth: Betrunkene Autofahrerin (28) attackiert Polizeibeamte

Sehr uneinsichtig zeigte sich am Freitagmorgen (3. Februar) eine betrunkene 28-jährige Autofahrerin im Laufe einer Polizeikontrolle in Bayreuth und attackierte die Beamten. Der anschließenden Blutentnahme konnte sie sich dennoch nicht entziehen.

Täuschungsmanöver der Betrunkenen misslingt

Kurz vor 5:00 Uhr viel einer Streife der Bayreuther Polizei in der Dammallee ein VW Lupo auf. Bei der folgenden Kontrolle hatte die merklich betrunkene Fahrerin ihren Wagen bereits abgestellt und versuchte durch ein Täuschungsmanöver die Beamten glaubend zu machen, nicht am Steuer gesessen zu sein.

Beamtin an der Hand verletzt

Der Grund für die Aktion war schnell gefunden. Ein Alkoholtest zeigte bei der jungen Frau deutlich mehr als 1,0 Promille. Als die Polizisten ihr erklärten, dass auf sie nun eine Blutentnahme zukommt, kippte die Stimmung der 28-Jährigen. Sie beschimpfte die Beamten lautstark und versuchte zu Fuß zu flüchten. Bei der folgenden Festnahme schlug die Autofahrerin dann auch noch auf das Polizeiteam ein und verletzte dabei eine Beamtin an der Hand.

Mehrere Anzeigen gegen die 28-Jährige

Die 28 Jahre alte Bayreutherin wird sich nun vor Gericht nicht nur wegen Alkohols am Steuer, sondern auch noch für ihre Handgreiflichkeiten sowie ihrer Verbalattacken verantworten müssen.



Anzeige