© TVO / Symbolbild

Gräfenberg: 17- & 19-Jähriger werden bei Unfall schwer verletzt

In den Abendstunden des Donnerstags (24. Oktober) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall. Bei Gräfenberg (Landkreis Forchheim) kam es zur Kollision zweier Fahrzeuge. Bei dieser wurden beide jungen Beteiligten im Alter von 17 und 19 Jahren schwer verletzt. Während der Unfallaufnahme kam es durch die Straßensperrung zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Motorradfahrer kann einen Zusammenstoß nicht verhindern

Gegen 20:00 Uhr wollte ein Polo-Fahrer (19), von Gräfenbergerhüll kommend, auf die Staatsstraße nach Egglofstein einfahren. Der junge Mann übersah dabei einen 17-jährigen Motorradfahrer, der auf der Staatsstraße 2260 in Richtung der Bundesstraße B2 unterwegs war. Trotz einer Vollbremsung des 17-Jährigen konnte er den Zusammenstoß mit dem Wagen nicht mehr verhindern und prallte mit seinem Motorrad gegen die linke Seite des Volkswagens.

Beide Beteiligten wurden schwer verletzt

Der Pkw drehte sich durch die Wucht des Aufpralls um 180 Grad. Das Zweirad schlitterte in einen gegenüberliegenden Straßengraben, der 17-Jährige stürzte zu Boden. Durch den Zusammenprall zog sich der Motorradfahrer lebensgefährliche Verletzungen zu. Der Autofahrer wurde schwer verletzt.

Staatsstraße vier Stunden gesperrt

Während der Unfallaufnahme musste die Staatsstraße vier Stunden gesperrt werden. Aufgrund der Schwere der Verletzungen ordnete die Staatsanwaltschaft Bamberg zusätzlich die Sicherstellung der beiden Fahrzeuge an. Laut Aussagen der Polizei beläuft sich der entstandene Sachschaden auf etwa 12.000 Euro.



Anzeige