© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Heftiger Auffahrunfall bei Kulmbach: 76-Jährige wird schwer verletzt

Auf der Bundesstraße B289 bei Kulmbach führte ein Ausweichmanöver am Donnerstag (12. April) zu einem folgenschweren Verkehrsunfall zwischen der Einmündung Aufeld und der Weinbrücke. Dabei wurde eine Frau schwer verletzt. Zudem entstand ein Sachschaden von mindestens 23.000 Euro.

Autofahrer macht Platz für Rettungswagen

Um 10:20 Uhr fuhr ein 58-jähriger Kulmbacher mit seinem VW von Seidenhof in Richtung Kulmbach. Da ihm ein Rettungswagen mit Blaulicht entgegenkam, fuhr er an den rechten Fahrbahnrand. Dies übersah die hinter ihm fahrende 76-jährige Fahrerin eines VW Polo, die fast ungebremst auffuhr.

BMW fährt nahezu ungebremst auf

Der nachfolgende Fahrer eines BMW konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Wagen der Rentnerin auf. Durch diesen heftigen Aufprall wurde der Polo in den Straßengraben geschleudert. Die verletzte Frau wurde mit dem Rettungsdiesnt in das Klinikum Kulmbach transportiert. Alle beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es zu geringen Verkehrsbehinderungen.