© pixabay

Hof: Polizei beendet Corona-Party

Trotz Feierverbot aufgrund der Corona-Maßnahmen trafen sich am Mittwochabend (27. Mai) mehrere Männer an einem See im Hofer Stadtgebiet und feierten. Die Polizei löste die Party auf, wovon die Beteiligten alles andere als begeistert waren.

Keine Einsicht bei den Beteiligten 

Vier Männer im Alter zwischen 25 und 31 Jahren ließen sich zu einer Feier am See in der Heiligengrabstraße in Hof nieder. Um 20:45 Uhr kontrollierten die Ordnungshüter die Örtlichkeit und trafen die vier Männer dort feiernd und Alkohol trinkend an. Alle anwesenden Personen verhielten sich uneinsichtig und aggressiv gegenüber den Ordnungshütern. Nichts desto trotz wurde die Party aufgelöst und gegen jeden ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Ein 27-jähriger Hofer hatte in einer Tabaktüte in seinem Rucksack eine kleine Menge an Marihuana  dabei. Das Rauchmittel stellten die Polizisten sicher und zeigten ihn nach dem Betäubungsmittelgesetz an.



Anzeige