© Polizei

Kulmbach: Vermisster 60-Jährige tot aufgefunden!

UPDATE (19:05 Uhr):

Wie die Kulmbacher Polizei am Montagabend mitteilte, wurde der 60-Jährige am Nachmittag in Kulmbach tot aufgefunden. Zu den weiteren Todesumständen machte die Polizei keine Angaben. Die Öffentlichkeitsfahndung ist damit eingestellt.

 

ERSTMELDUNG (13:00 Uhr):

Seit Sonntagnachmittag (21. Januar) wird ein 60-jähriger Kulmbacher vermisst. Der Vermisste drohte an, sich das Leben zu nehmen und ist seitdem spurlos verschwunden. Umfangreiche Suchmaßnahmen der Kulmbacher Polizei blieben bislang erfolglos. 

Großangelegte Suchaktion

Der 60-Jährige befindet sich wohl in einer psychischen Ausnahmesituation. Er kündigte gegenüber Angehörigen an, Selbstmord zu begehen. Als in der Nacht zum Montag die Kulmbacher Polizei alarmiert wurde, erfolgten entsprechende Suchmaßnahmen, insbesondere rund um den Wohnsitz im Stadtteil Blaich. Neben zahlreichen Streifenbesatzungen waren auch polizeiliche Personensuchhunde in Kulmbach im Einsatz. Bislang fehlt von dem Vermissten jede Spur.

Die Polizei Kulmbach bittet unter der Telefonnummer 09221 / 609-0 um Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten.

 

Begleitende Information

Berichterstattung über Selbstmorde

In aller Regel berichten wir nicht über Suizide, um keinen Anreiz für Nachahmungen zu geben – außer Suizide erfahren durch die Umstände eine besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie selbst Selbsttötungsabsichten haben, dann kontaktieren Sie bitte sogleich die Telefonseelsorge unter der Adresse www.telefonseelsorge.de. Unter der kostenlosen Hotline 0800 -111 0 111 oder 0800 – 111 0 222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen Ihnen aufzeigen können.



Anzeige