© TVO / Symbolfoto

Lichtenfels / Frankenberg: Räderdieb in Sachsen festgenommen

Sächsische Polizeibeamte kontrollierten am Mittwochmorgen (6. Januar) in Höhe der Anschlussstelle Frankenberg der Autobahn A4 den Fahrer eines VW Touran. Im Auto fanden man sechzehn neue Alu-Kompletträder für Skoda-Fahrzeuge.

Räder, Wagenheber und Pflastersteine im Auto

Einen Eigentumsnachweis für die Räder hatte der 48-jährige Fahrer nicht dabei. Im Auto fand man zudem mehrere Wagenheber und Betonpflastersteine. Der Mann gab schließlich zu, die Räder in einem Autohaus in Lichtenfels gestohlen zu haben. Nach Rückfrage bestätigte sich der Diebstahl der Räder. Der Besitzer des Autohauses hatte das Verschwinden wegen des Feiertages nur noch nicht festgestellt.

Haftbefehl gegen 48-Jährigen erlassen

Das Amtsgericht Kronach erließ noch am Mittwoch Haftbefehl gegen den bereits einschlägig bekannten Tatverdächtigen. Die Ermittler aus Sachsen übergaben den Mann noch am gestrigen Tag den oberfränkischen bayrischen Behörden.



Anzeige