© Pixabay / Symbolbild

Marktredwitz: 18-Jähriger mit mehreren Tausend Euro Falschgeld unterwegs

Nachdem die Polizei einen 18 Jahre alten jungen Mann am Marktredwitzer Bahnhof (Landkreis Wunsiedel) kontrollierte, entdeckten sie neben Drogen auch Falschgeld im mittleren vierstelligen Bereich.

18-Jähriger hat „Prop-Copy“- Scheine bei sich

Wie die Polizei am Montag (04. Januar) bekannt gab, kontrollierten die Beamten am vergangenen Freitag den 18-Jährigen und fanden in seinem Rucksack eine geringe Menge der Droge Marihuana sowie weitere Rauchgiftutensilien. Zudem führte er falsche 100-Euro-Scheine im mittleren vierstelligen Betrag mit. Bei den Scheinen handelt es sich um „Prop-Copy“-Noten. Diese weisen in der Regel keine Imitation der Sicherheitsmerkmale auf und können daher leicht durch die Prüfmethode „Fühlen-Sehen-Kippen“ als falsch identifiziert werden. Die Mehrzahl solcher Stücke wird dennoch im Zahlungsverkehr als verwechselbar eingestuft. Die Kripo Hof übernahm die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der Geldfälschung.



Anzeige