© TVO / Symbolbild

Marktredwitz: Brotmesser-Mann bedrohte zweiten Autofahrer

Am letzten Samstag (1. April) vermeldete die Polizeiinspektion Marktredwitz über einen Vorfall in der Straße „Färbergraben“ in der Stadt. Hier bedrohte am Freitagvormittag (31. März) ein 29-Jähriger eine Autofahrerin mit einem Brotmesser. Jetzt wurde bekannt, dass sich der Mann vorher schon auf ein anderes Auto stürzte. Die Polizei sucht nun diese/n Pkw-Lenker/in.

29-Jähriger wirft sich auf Motorhaube

Offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen stand der 29-jährige Marktredwitzer, der Autofahrer und Polizei am letzten Freitag in Atem hielt. Im Färbergraben lief er einer Frau (51) aus Waldershof vor deren Pkw, so dass sie abbremsen musste. Der 29-Jährige warf er sich nun, mit einem Brotmesser bewaffnet, auf deren Motorhaube und schrie lautstark herum. Anschließend setzte er mit dem Messer in der Hand seinen Weg zu Fuß fort.

Marktredwitzer in das Gefängnis eingeliefert

Mehrere Zeugen verständigten die Polizei. Die Beamten konnten den Mann schließlich aufspüren und festnehmen. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. Da gegen den Beschuldigten ein noch offener Haftbefehl von 90 Tagen wegen Beleidigung vorlag, wurde er in die Justizvollzugsanstalt nach Hof eingeliefert.

Weiterer Autofahrer wurde attackiert

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass sich der Mann vorher schon auf einen roten Pkw gestürzt hatte. Die Polizei in Marktredwitz bittet, dass sich der Fahrer oder die Fahrerin bei der Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 09231 / 96 760 meldet.



Anzeige