© Polizeipräsidium Oberfranken

Mögliches Tötungsdelikt in Kulmbach: Was passierte in der Wohnung der Spitalgasse?

Wegen eines Tötungsdeliktes ermitteln derzeit Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bayreuth, nachdem sich bei der rechtsmedizinischen Untersuchung des Leichnams einer 92-Jährigen aus Kulmbach Hinweise auf eine Gewalteinwirkung ergaben. Nun werden Zeugen und Hinweise gesucht.

92-Jährige stirbt in ihrer Wohnung

Eine Nachbarin hatte die Seniorin am Samstagnachmittag (15. August) in ihrer Wohnung in der Kulmbacher Spitalgasse bewusstlos am Boden liegend entdeckt. Der alarmierte Notarzt versuchte noch, die Frau zu reanimieren. Allerdings starb die 92-Jährige kurze Zeit später. Zu diesem Zeitpunkt ergaben sich nach ersten Untersuchungen der Ärzte keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung für den Tod der Frau.

Rechtsmediziner entdecken Auffälligkeiten

Wie die Polizei mitteilte, stellten bei weiteren Untersuchungen des Leichnams, die einige Tage später in Thüringen stattfanden, Rechtsmediziner eine Gewalteinwirkung auf die Seniorin fest. Daraufhin übernahmen die Bayreuther Ermittlungsbehörden die weiteren Maßnahmen. Die Beamten gehen derzeit von einem Tötungsdelikt aus. Spuren wurden dadurch jetzt gesichert, Vernehmungen im Umfeld der Frau durchgeführt.

Ermittler suchen Zeugen

Für die weiteren Ermittlungen bitten die Beamten um Zeugenhinweise zu Personen und / oder Fahrzeugen, die sich im Verlauf des Samstagnachmittags (15. August) in der Innenstadt, insbesondere im Bereich der Spitalgasse, aufgehalten haben. Hinweise nimmt man unter der Rufnummer 0921 / 50 6-0 entgegen.



Anzeige