© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Röslau: Verletztes Rehkitz zurückgelassen

Einen traurigen Fund machten Polizisten am Mittwoch (20. September) bei Röslau (Landkreis Wunsiedel). Auf der Straße fanden sie ein totes Rehkitz. Das Tier wurde augenscheinlich angefahren. Der Unfallverursacher ergriff jedoch die Flucht.

Wildunfall nicht gemeldet

Gegen 07:00 Uhr wurde auf der Ortsverbindungsstraße von Röslau in Richtung Reicholdsgrün auf Höhe von Dürnberg ein angefahrenes Rehkitz aufgefunden, das aufgrund seiner Verletzungen noch vor Eintreffen der Polizeistreife verstarb. Die Polizeiinspektion Wunsiedel bittet unter Telefon 09232/9947-0 um Hinweise auf den bislang unbekannten Autofahrer, der den Wildunfall nicht meldete und das verletzte Tier einfach liegen ließ. Hierbei handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit nach dem Bayerischen Jagdgesetz.



Anzeige