Tag Archiv: Dörfles-Esbach

Dörfles-Esbach (Lkr. Coburg): Frau vor Haustür attackiert

Schwere Verletzungen trug eine 26-Jährige aus Dörfles-Esbach davon, als sie Sonntagnacht (12. Juli) von einem bislang Unbekannten vor ihrer Haustür attackiert wurde. Die Kripo Coburg hat zusammen mit der Coburger Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Weiterlesen

Dörfles-Esbach (Lkr. Coburg): BMW-Rennen endet im Krankenhaus

Am Freitagabend (27. Februar 2015) fuhren zwei BMW in Richtung Dörfles-Esbach. Dort überholten sie mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit einen unbeteiligten Verkehrsteilnehmer. Der konnte in der Folge einige waghalsige Fahrmanöver der beiden BMW-Fahrer beobachten, die schließlich dazu führten, dass die zwei Fahrzeuge zusammenkrachten. Einer der beiden offenbar befreundeten Fahrer wollte dabei nach links abbiegen, während der andere erneut überholen wollte. Bei dem Zusammenstoß trugen die beiden 26 und 27 Jahre alten Männer und ein 33 Jahre alter Beifahrer nicht unerhebliche Verletzungen davon und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf etwa 35 000 Euro. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

 



 

Dörfles-Esbach (Lkr. Coburg): Kehrmaschine reißt Bahnschranke um

Viel Glück hatte am Donnerstagmorgen der Fahrer einer Kehrmaschine am Bahnübergang in der Neustadter Straße in Dörfles-Esbach. Gegen 7.30 Uhr war der 41-Jährige mit seinem Straßenreinigungsfahrzeug in Richtung Rödental unterwegs. Offenbar übersah er am Bahnübergang das rote Blinklicht und fuhr über die Gleise. In diesem Moment senkte sich schon die Schranke und krachte auf die Kehrmaschine. Der Fahrer hielt zunächst auf dem Bahnübergang an.

 

Augenblicke später näherte sich jedoch schon der Zug aus Sonneberg. Der Lokführer leitete eine Notbremsung ein. Um den Zusammenstoß zu vermeiden, setzte der 41-Jährige die Kehrmaschine wieder in Gang. Dabei riss er mit seinem Dach die Schranke völlig um. Zug und Kehrmaschine stießen dank dieses Manövers glücklicherweise nicht zusammen. Zwar wurde bei dem Vorfall niemand verletzt, der Sachschaden geht jedoch in die Tausende.

 

(Symbolbild / Quelle: Deutsche Bahn)

 


 

Dörfles-Esbach (Lkr. Coburg): Hoher Schaden bei Auffahrunfall

In Dörfles-Esbach im Landkreis Coburg übersah eine 55-Jährige am gestrigen Samstagmittag, dass ein vor ihr fahrender Mazda-Fahrer verkehrsbedingt an einer roten Ampel anhielt. Sie fuhr auf das Fahrzeug auf, wodurch dessen Fahrer einen Schock erlitt und im Krankenhaus behandelt werden musste. Zudem waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich auf etwa 11.000 Euro.

 


 

 

Dörfles-Esbach (Lkr. Coburg): Erneuter Einbruch in Fahrradgeschäft

30 Fahrräder, das ist die Beute von bislang unbekannten Einbrechern. Wie die Polizei heute mitteilte, drangen in der Nacht zum letzten Freitag (27.09.13) die Einbrecher gewaltsam in das Fahrradgeschäft in der Straße „Ziegelei“ am Ortsrand vom Dörfles-Esbach ein. Der Fahrradladen ist nicht zum ersten Mal das Ziel von Einbrechern: Erst im April, also vor wenigen Monaten, wurde in den Laden eingebrochen.

 

Hochwertige Beute

Ganz gezielt suchten die Unbekannten nach hochwertigen Fahrrädern und Fahrradbekleidung. Der Gesamtwert der Beute beträgt etwa 100.000 Euro. Vermutlich schafften die Täter ihre Beute über eine Wiese in einen dort abgestellten Transporter oder Klein-Lastwagen.

 

Kriminalpolizei Coburg ermittelt und bittet um Hinweise

Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft derzeit mögliche Parallelen mit dem Einbruch im April. In diesem Zusammenhang bittet die Kripo um Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wer hat in der Zeit von Donnerstag (26.09.), 19 Uhr bis Freitag (27.09.), 7.30 Uhr im Bereich des Tatorts Wahrnehmungen gemacht?

  • Wem sind verdächte Fahrzeuge, möglicherweise Transporter oder Klein-Lastwagen aufgefallen?

  • Wer kann sonst Angaben zu dem Einbruch machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 


 

 

Dörfles-Esbach (Lkr. Coburg): Mit 100 km/h durch die Ortschaft gerast!

Die Coburger Verkehrspolizei führte am Dienstag (24. September) eine Geschwindigkeitskontrolle in der Neustadter Straße von Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg) durch. Ein Fahrverbot, elf Bußgeldanzeigen und 154 Verwarnungen mit Verwarnungsgeld sind die Bilanz der Polizeikontrolle in der Zeit von 15:00 bis 21:00 Uhr. Den Negativrekord am Dienstag leistete sich in der Tempo 50-Zone ein Verkehrsteilnehmer mit 98 km/h! Ihn erwartet neben dem einmonatigen Fahrverbot und den vier Punkten in Flensburg auch ein Bußgeld in Höhe von mehr als 200 Euro.

 


 

 

123