Tag Archiv: Grenze

© Bundespolizei

A9 / Rudolphstein: Zwei Männer schleusen illegal Ausländer ein

Mittwochnacht (11. Februar) zog die Selber Polizei auf der Autobahn A9 in Rudolphstein im Landkreis Hof, einen Pkw aus dem Verkehr. Zwei der vier Insassen konnten keine gültigen Ausweise vorzeigen. Die Polizei ermittelt aktuell gegen zwei Männer im Alter von 44 und 23 Jahren wegen Einschleusens von Ausländern.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Archiv / Symbolbild

B303/Schirnding: 232 verbotene Feuerwerkskörper aus dem Verkehr gezogen

Bei Kontrollen auf der Bundesstraße 303 sind an den Weihnachtsfeiertagen insgesamt 232 verbotene Feuerwerkskörper aus dem Verkehr gezogen worden. In diesem Zusammenhang warnt das Haupzollamt Regensburg vor den Gefahren und Strafen, die durch illegale Böller und Feuerwerke entstehen können.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Schirnding: Bundes- und Grenzpolizei vereiteln illegale Schleusung

Mit zwei moldauischen Migranten ertappten Fahnder einer gemeinsamen Streife der Grenzpolizeiinspektion Selb und der Bundespolizeiinspektion Selb am Montag (1. April) auf der Bundesstraße B303 bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) einen rumänischen Schleuser.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Selb: Bundespolizei ertappt Schleuser auf frischer Tat

Mit zwei Ukrainern ertappten die Fahnder der Selber Bundespolizei am Freitag (21. September), auf der grenzüberschreitenden Staatsstraße 2179 bei Selb (Landkreis Wunsiedel), einen ukrainischen Schleuser. Die Fahrt war damit für alle drei Männer zu Ende.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Selb: Bundespolizei schnappt Schmuggler nach Einkauf in Tschechien

Ein dicker Fisch ging am gestrigen Dienstag (21. August) der Bundespolizei bei einer Kontrolle bei Selb (Landkreis Wunsiedel) ins Netz. Der Mann aus Nordrhein-Westfalen schmuggelte Drogen und zahlreiche Plagiate über die Grenze. Zudem stand er bei der Kontrolle unter dem Einfluss von Rauschgift.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Schirnding: Schleierfahnder stoppen Parfümschmuggler

Zwei Männer brachten in einem Kleintransporter am Mittwochnachmittag (28. Februar) über 140 Packungen Parfüm aus Tschechien über die Grenze nach Deutschland. Bei der Ware handelt es sich laut Polizei vermutlich um Fälschungen. Gegen das Duo aus Unterfranken wird nun strafrechtlich ermittelt.

Schleierfahnder hatten den richtigen Riecher

Den wahrlich richtigen Riecher bewiesen Selber Schleierfahnder, als sie den Kastenwagen auf der Bundesstraße B303 bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) am gestrigen Tag stoppten. In dem Transporter stießen die Beamten auf eine große Anzahl vermeintlicher Markenparfüms, die das Duo kurze Zeit zuvor auf einem Billigmarkt in Tschechien gekauft hatte.

© Polizeipräsidium Oberfranken
© Polizeipräsidium Oberfranken

Parfüm sollte im Internet weiterverkauft werden

Obwohl die Waren auf den ersten Blick von den Originalen nicht zu unterscheiden sind, dürfte es sich bei den mehr als 140 Düften um Plagiate handeln. Die Männer wollten die gefälschten Parfüms über eine Internetplattform für ein Vielfaches des Einkaufspreises als Originaldüfte verkaufen. Die Fahnder stellten die Ladung sicher.

Verstoß gegen das Markenrecht

Die beiden Unterfranken wurden an die Kripo nach Hof übergeben. Gegen sie wird wegen eines Verstoßes nach dem Markengesetz ermittelt. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

© Polizei

A93 / Marktredwitz: Irre Flucht vor der Polizei endet in Tschechien!

An einem Betonmast in Tschechien endete am Sonntagmorgen (28. Januar) die rücksichtslose Flucht eines 28-jährigen VW-Fahrers durch Oberfranken und die Oberpfalz. Der Fahrer, der sich bei dem Aufprall leicht verletzte, wurde noch am Unfallort festgenommen.

Weiterlesen

© Bundeszollverwaltung

Selb: Zöllner stellen gefälschte Luxusuhren sicher

Viel zu tun hatten Selber Zöllner in den Tagen um den Jahreswechsel. So überprüften die Beamten einen aus Tschechien kommenden Pkw aus dem Raum Stuttgart. Versteckt in einem Staufach unter dem Fahrersitz fand man zehn Luxusuhren eines namhaften Herstellers. Da man bei den Uhren eindeutige Fälschungsmerkmale feststellte, wurde die Schmuggelware beschlagnahmt. Gegen den Fahrer wurde ein Verfahren wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Markengesetz eingeleitet.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Archiv / Symbolfoto

B303 / Schirnding: Drogenschmuggler festgenommen

Schleierfahnder zogen am Montagabend (16. Januar) auf der B303 ein Auto nach der Einreise aus Tschechien wegen Rauschgiftschmuggel aus dem Verkehr. Die Fahndungsspezialisten stellten mehrere Gramm Marihuana sicher und nahmen die beiden in Weiden wohnenden Insassen vorläufig fest.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Schirnding: Mann (24) mit 50 Gramm Haschisch erwischt

Schleierfahnder aus Selb stellten am Dienstagabend (03. Januar) bei einem 24-jährigen Reisenden aus Rheinland-Pfalz mehrere Gramm Haschisch sicher. Der Mann hatte die Betäubungsmittel im Zug über die Grenze geschmuggelt.

Weiterlesen

© Bundespolizeiinspektion Selb

Selb: 118 verbotene Feuerwerkskörper im Kofferraum

Polizeibeamte aus Selb stießen am Sonntag (13. November) bei einer Kontrolle in Selb auf 118 verbotene Feuerwerkskörper, welche in einem Kofferraum versteckt waren. Ein 37-Jähriger aus Bochum hatte diese zuvor auf einem tschechischen Vietnamesenmarkt erstanden. Der Mann wird eine Anzeige erhalten.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Selb: Bundespolizei greift 19 Migranten auf

Neunzehn Migranten aus Krisengebieten stellten Selber Bundespolizisten im Laufe des Montags (16. November) am Hofer Hauptbahnhof, am Autohof in Münchberg, an der Rastanlage Frankenwald und im Bereich der tschechischen Grenze. Es handelte sich um 16 Afghanen und zwei Iraker.

Weiterlesen

Schirnding: PEGIDA-Veranstaltung am Sonntag mit Beschränkungen

Die Versammlungsbehörde des Landratsamtes Wunsiedel hat Beschränkungen für den Ablauf der Veranstaltungen am Sonntag (8. November) in Schirnding festgesetzt. Unter anderem will ein PEGIDA-Ableger in drei Tagen an der deutsch-tschechischen Grenze mit einer Menschenkette symbolisch die Grenze schließen.

Weiterlesen

© Herbert Gröschel / Präsidium Bayer. Bereitschaftspolizei

Bayern / Oberfranken: Bald wieder verstärkte Grenzkontrollen?

Der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann will in Zukunft verstärkt über genauere und häufigere Kontrollen und Schleierfahndungen an den Grenzen nachdenken. Im Rahmen des G7 Gipfels im oberbayerischen Elmau seien laut Herrmann etwa 50 Straftaten aufgedeckt worden, die nicht in direkten Zusammenhang mit Schleppern oder Flüchtlingen stehen.

Weiterlesen

1 2