Tag Archiv: Promille

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Main-Donau-Kanal bei Strullendorf: Schiffskapitän hatte ordentlich getankt

Am vergangenen Freitagabend (03. Juli) fiel der Aufsicht an der Schleuse Strullendorf (BA) ein unter deutscher Flagge fahrendes Frachtschiff auf. Nur durch ein waghalsiges Manöver konnte bei der Einfahrt in die Schleuse des Main-Donau-Kanals eine Kollision mit der dortigen Mauer verhindert werden. Auf Nachfrage über Funk fiel dem Personal die verwaschene Sprache des Kapitäns des 105 Meter langen Schiffes auf.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

B289 / Weißdorf: 43-Jähriger landet mit 2,42 Promille im Graben

Ein Fahrzeug mit Anhänger kam am Mittwochabend (10. Juni) auf der B289 kurz vor Weißdorf (Landkreis Hof) von der Straße ab und landete im Graben. Der Fahrer (43) war zum Zeitpunkt des Unfalls deutlich alkoholisiert. Hierbei entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.  Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Eggolsheim: Betrunkende Autofahrerin wird bei Unfall schwer verletzt

Zu einem schweren Unfall kam es am gestrigen Himmelfahrtstag (21. Mai) auf der Kreisstraße zwischen Weigelshofen und Eggolsheim (FO). Unfallverursacherin war eine 54-Jährige, die mit über zwei Promille am Steuer ihres Pkw saß!

Weiterlesen

© Polizei

A9 / Gefrees: Lkw-Fahrer betäubt Zahnschmerzen mit Alkohol

Zeugen verständigten die Polizei am Mittwochnachmittag (13. Mai) über einen 40-Tonner, der in Schlangenlinien auf der Autobahn A9 bei Gefrees (Landkreis Bayreuth), fuhr. Vor Ort trafen die Beamten auf einen alkoholisierten Lkw-Fahrer (39), der als Grund für seinen Alkoholgenuss, Zahnschmerzen angab. Weiterlesen

© Polizei

Hallstadt: Promille-Trucker in Schlangenlinien auf der A73 unterwegs

Die Bamberger Autobahnpolizei stoppte am Montagabend (31. März) einen 43-jährigen Lkw-Fahrer. Der Mann war in Schlangenlinien zwischen den Anschlussstellen Viereth und Bamberg/Hafen auf der A73 im Landkreis Bamberg unterwegs.

Laster fällt durch seine Fahrweise auf

Weil er in extremen Schlangenlinien auf der Autobahn fuhr, geriet der Lkw ins Visier der Polizei. Bei der Kontrolle durch die verständigte Autobahnpolizei an der Ausfahrt Hafen wurde der Grund dafür recht schnell gefunden. Ein Atemalkoholtest ergab über 1,1 Promille.

Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr

Die Weiterfahrt wurde dem 43-jährigen Lkw-Fahrer untersagt. Auf die Blutentnahme und eine sofortige Beschlagnahme des Führerscheins folgt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

© TVO / Symbolbild

Selb: Streit zwischen zwei Männern (27 & 25) eskaliert in Messer-Attacke

Am Donnertagabend (26. März) kam es auf einem Parkplatz in der Schillerstraße zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Männern (25 & 27) in Selb im Landkreis Wunsiedel. Der Streit gipfelte in einer Messer-Attacke, bei der beide Männer leicht verletzt wurden.

27-Jähriger geht mit Messer auf sein Gegenüber los

Gegen 19:00 Uhr kam es zwischen den Streithähnen zu einer Schlägerei. Dann habe der 27-Jährige ein Messer gezogen und laut Angaben der Polizei versucht damit seinen Kontrahenten zu treffen. Dieser habe dem Angriff jedoch ausweichen können. Beim Eintreffen der Polizei war der 27-Jährige allerdings nicht mehr vor Ort. Auch das Messer konnte nicht aufgefunden werden.

Beide Männer werden bei Tat leicht verletzt

Unbeteiligte Zeugen hätten die Tat teilweise beobachten können. Durch die Auseinandersetzung seien beide jungen Männer leicht verletzt worden, heißt es von der Polizei. Wie ernsthaft besagter Angriff mit dem Messer war, muss erst noch geklärt werden. Seitens des 25-Jährigen bestand, eigenen Angaben vor Ort zufolge, kein Interesse an einer Strafverfolgung. Unter Umständen könnte dies auf seine Alkoholisierung zurückzuführen sein.

25-Jähriger bringt es auf knapp zwei Promille

Ein Atemalkoholtest an Ort und Stelle hatte einen Wert von knapp zwei Promille ergeben. Gegen beide jungen Männer wird nun wegen Körperverletzungsdelikten ermittelt. Die aufnehmenden Beamten dieses Sachverhalts der Polizeiwache Selb wurden bei diesem Einsatz unter anderem auch von Kräften der Grenzpolizeiinspektion Selb unterstützt.

© Polizei

Ludwigsstadt: Polizei zieht Promille-Polen drei Mal in einem Monat aus dem Verkehr

Am frühen Samstagnachmittag (7. März) kontrollierten Beamten im Ludwigsstadter Ortsteil Ottendorf (Landkreis Kronach) einen Pkw mit polnischer Zulassung. Wie sich herausstellte trafen sie dabei auf einen „unbelehrbaren, alten Bekannten“, der gar kein Auto hätte fahren dürfen.

Mit 1,6 Promille am Steuer

Angesichts einer deutlichen Alkoholfahne unterzogen die Gesetzeshüter den 60-Jährigen einem Alkotest. Das Ergebnis: 1,6 Promille. Und es war keine Ausnahme, denn die Polizei erwischte den Mann bereits zum dritten Mal innerhalb eines Monats mit Alkohol am Steuer. Der Pole brachte es den Angaben der Beamten zufolge jedes Mal auf einen Wert zwischen 1,6 bis 2,0 Promille.

Führerschein bei erster Kontrolle eingezogen

Seinen Führerschein entzog man ihm natürlich schon bei seinem ersten Verstoß. Zum wiederholten Male also wird sich der Unbelehrbare nun sowohl wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr als auch wegen eines Fahrens trotz sichergestellten Führerscheins verantworten müssen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Münchberg: Polizei zieht betrunkenen Traktor-Fahrer aus dem Verkehr

Die Polizei hielt am Mittwochabend (04. März) in Münchberg (Landkreis Hof) einen Traktor-Fahrer an, da dieser wegen des defekten Rücklichtes aufgefallen war. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Beamten beim Landwirt deutlichen Alkoholgeruch fest. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Polizei-Einsatz in Hof: Seitensprung löst handfeste Auseinandersetzung aus!

Zu einer handfesten Auseinandersetzung gerieten am Freitagmorgen (07. Februar) zwei Männer in einer Wohnung in der Friedrichstraße in Hof. Ein 42-Jähriger schlug auf einen 54-Jährigen ein, da dieser mit seiner Freundin eine Nacht verbracht hatte. Weiterlesen

© Bundespolizei

Bamberg: Betrunkener Autofahrer überfährt beinahe Polizisten!

Mit überhöhter Geschwindigkeit und ungewöhnlichen Bremsmanövern fiel am Sonntagmorgen (02. Februar) ein Autofahrer in der Bamberger Innenstadt der Polizei auf. Beim anschließenden Fluchtversuch vor der Polizei, kostete dies beinahe das Leben eines Beamten. Weiterlesen

© Bundespolizei

A9 / Berg: Betrunkener flüchtet vor der Polizei auf den Hof einer Spedition

Promille-Einsatz für die Bundes- und Verkehrspolizei am Montagabend (06. Januar) im Landkreis Hof: Einer Streife der Bundespolizei fiel ein 37-jähriger Autofahrer auf, der mit Schlangenlinien und etwa 80 km/h unsicher auf der Autobahn A9 bei Berg in Richtung München unterwegs war.

Weiterlesen

© Polizei / Collage TVO

A9-Parkplatz / Leupoldsgrün: Promille-Trucker richtet 25.000 Euro Schaden beim Ausparken an

Gründlich missglückt ist einem polnischen Sattelzugfahrer am Mittwochabend (01. Januar) ein Rangiermanöver auf dem Parkplatz Lipperts. Der 69-Jährige richtete eine Schneise der Verwüstung an, fuhr seinen Truck fest und konnte nur durch die Hilfe einer Fachfirma geborgen werden.

Kraftfahrer tritt Reise in die polnische Heimat an

Nachdem der Mann seine vorgeschriebene Ruhezeit tagsüber auf dem Parkplatz an der A9 in Leupoldsgrün (Landkreis Hof) verbrachte, wollte er am Abend in Richtung Heimat nach Polen weiterfahren. Zunächst steuerte er seinen 40-Tonner gegen einen Betonblock, den er rund drei Meter nach vorne schob. Dann setzte er zurück und blieb mit dem Heck des Sattelzuges am Dach der Toilettenanlage hängen. Hier beschädigte der die Dachrinnen.

69-Jähriger versucht weiter vom Parkplatz zu kommen

Das alles hielt den Trucker aber nicht von weiteren Ausparkversuchen ab. Als nächstes zog er sein schweres Gefährt nach links und überquerte die Parkflächen für Lkw. Erst die Leitplanke und die Gabionenwand, die als Lärmschutz zur durchgehenden Fahrbahn der Autobahn hin gebaut wurde, beendete seine unrühmliche Fahrt. Dort blieb die Sattelzugmaschine den Angaben der Hofer Verkehrspolizei zufolge hängen und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien.

Trucker saß mit 1,9 Promille am Steuer seines Sattelzugs

Zufällig anwesende Männer der Autobahnmeisterei informierten die Polizei. Die Streife der Autobahnpolizei stellte sehr schnell den Grund für das Verhalten des 69-Jährigen fest. Der Alkotest zeigte 1,9 Promille. Der Mann muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung bei der Hofer Justiz verantworten. Seinen Führerschein war er an Ort und Stelle los. Der verursachte Sachschaden wird auf mindestens 25.000 Euro geschätzt. Der Sattelzug musste von einer Spezialfirma geborgen werden.

 

A73 / Bamberg: Lkw-Fahrer (43) verursacht Unfall mit 1,96 Promille

Am Montagabend (16. Dezember) ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A73 bei Erlangen in Mittelfranken, verursacht vom ukrainischen Fahrer eines polnischen Sattelzuges. In Bamberg konnte der 43-Jährige schließlich angehalten werden. Dabei stellte sich heraus, dass er erheblich alkoholisiert war.

Weiterlesen

© Polizei

Bad Staffelstein: Sohn (21) baut alkoholisiert mit dem Pkw vom Vater Unfall

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagmorgen (08. Dezember) auf der Staatsstraße 2204 zwischen Unnersdorf und Herreth im Landkreis Lichtenfels. Ein 21-Jähriger war mit dem Wagen seines Vaters unterwegs. Nachdem ein Reh die Fahrbahn überquerte, verlor dieser die Kontrolle über das Auto und verursachte einen Unfall. Weiterlesen

12345