Tag Archiv: Unglück

Todessprünge von Kulmbach: Männer standen unter Drogeneinfluss

Die Ermittlungen von Kripo und der Staatsanwaltschaft Bayreuth im Zusammenhang mit dem Unglück im Freibad Kulmbach am 26. Juli sind fast abgeschlossen. Durch umfangreiche Ermittlungen und Untersuchungen gelang es, die Stunden vor den folgenschweren Sprüngen und die Umstände des Todes zu rekonstruieren.

Weiterlesen

© News5 / Herse

Oberhaid (Lkr. Bamberg): Tödlicher Badeunfall am Baggersee

Am Donnerstagnachmittag (13. August) kam es kurz nach 14:00 Uhr zu einem tragischen Badeunfall an einem Baggersee in Oberhaid (Landkreis Bamberg). Hierbei verstarb ein 25-jähriger Mann. Derzeit gehen die Beamten davon aus, dass der Mann ertrunken ist.

Weiterlesen

Todessprung im Freibad Kulmbach: Stadtwerke trifft keine Schuld

Die Stadt Kulmbach trägt am Schwimmbad-Unglück vom Sonntag (26. Juli) keine Mitschuld. Das hat jetzt die ermittelnde Staatsanwaltschaft bekannt gegeben. Das Bad sei geschlossen gewesen und die Leitern abgebaut. Mehr habe man wohl nicht tun können, so der Leitende Oberstaatsanwalt Herbert Potzel. Unterdessen laufen die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang weiter.

Weiterlesen

Todessprung im Freibad Kulmbach: Erste Ermittlungsergebnisse der Polizei

Im Fall der tragischen Todessprünge im Kulmbacher Freibad vom Sonntag (26. Juli) haben die Ermittler erste Ergebnisse veröffentlicht. Laut Polizei waren die beiden verunglückten jungen Männer aus einer Höhe von mindestens fünf Metern in das leere Becken und damit in ihren Tod gesprungen.

Weiterlesen

Marktredwitz (Lkr. Wunsiedel): Rollstuhlfahrerin stirbt bei Sturz

Eine Tragödie ereignete sich am Freitagabend (22. Mai) in einem Einkaufszentrum in der Leopoldstraße von Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Ein Mann wollte mit seiner 84-jährigen Mutter, die im Rollstuhl saß, die Rolltreppe benutzen. Dabei stürzte die Frau die Treppe hinunter und starb einige Stunden später im Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen. Die Hofer Kripo ermittelt.

Weiterlesen

© Facebook / Privat

Meeder (Lkr. Coburg): Zug übersehen – Regionalbahn prallt in Pkw

Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstagnachmittag (30. April) gegen 17:30 Uhr am unbeschrankten Bahnübergang an der Staatsstraße 2205 in Richtung Bad Rodach (Landkreis Coburg), unterhalb des Fuchsberges. Hierbei stieß ein Pkw mit einem Agilis-Regionalzug zusammen.

Weiterlesen

Forchheim: 36-Jähriger von ICE erfasst und tödlich verletzt

Tödliche Verletzungen erlitt am Dienstagmorgen (28. April) ein 36 Jahre alter Mann, als ihn am Bahnhof Forchheim ein Zug erfasste, nachdem er die Gleise betreten hatte. Vier Personen erlitten bei dem Vorfall einen Schock. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

Bad Staffelstein: Tödlicher Sturz vom Staffelberg!

Am Donnerstagnachmittag (16.04.2015) sind zwei Frauen vom Felsplateau des Staffelbergs gestürzt. Ein Opfer (78 Jahre) starb. Die andere Verunglückte (66 Jahre) wurde schwer verletzt. Sie konnte sich schwerverletzt wieder auf das Plateau retten. Beide gehörten zu einer Reisegruppe aus Mittelfranken.  Weiterlesen

1 2 3 4