© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Unter Strom: Polizei stoppt rasenden E-Biker in Lichtenfels

Im Rahmen einer Streifenfahrt fiel Zivilpolizisten am Montagnachmittag (13. Januar) in der Schwabenstraße von Lichtenfels ein Fahrrad-Fahrer auf, der mit einer Geschwindigkeit von 50 bis 60 km/h unterwegs war. Bei einer daraufhin durchgeführten Verkehrskontrolle gab der 28-jährige Fahrer an, dass er mit dem Pedelec gerade eine Probefahrt unternimmt.

Am Rad wurde manipuliert…

Weiterhin gab er an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Das Rad, welches laut seiner Aussage einer 33-jährigen Bekannten gehört, wurde mit einem sogenannten Fox-Speed-Kit manipuliert, um die Endgeschwindigkeit des Rades deutlich zu erhöhen. Das E-Bike wurde von den Beamten sichergestellt und einer fachmännischen Begutachtung unterzogen. Der 28-Jährige erhielt unter anderem eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Die Ermittlungen hinsichtlich der Manipulation der Geschwindigkeit dauern an.

 



Anzeige