A73 / Strullendorf: Flächenbrand an der Autobahn

Ein Flächenbrand nahe der Autobahn A73 im Bereich Strullendorf hielt am Donnerstagnachmittag (19. Juni) die Einsatzkräfte in Atem. Aufgrund des Einsatzes kam es auf der Autobahn zu Behinderungen. Die Fahrbahn in Richtung Süden musste für die Löscharbeiten mehrere Stunden gesperrt werden. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.

Autofahrer meldeten das Feuer zwischen den Anschlussstellen Bamberg-Süd und Hirschaid. Die Brandstelle befand sich im Bereich einer Lichtung. Den Feuerwehren aus der Stadt und dem Landkreis Bamberg gelang es, das Feuer, das sich bereits bis einige Meter an die Autobahn ausgebreitet hatte, unter Kontrolle zu bringen. Für die Löscharbeiten mussten aber beide Richtungsfahrbahnen der A73 kurzzeitig gesperrt werden. Insgesamt zerstörten die Flammen zirka 200 bis 250 Quadratmeter Fläche mit Reisig und kleineren Bäumen. Der entstandene Sachschaden ist noch unklar.

Cannabispflanzen bei Einsatz entdeckt

In der Nähe des Brandortes entdeckten die Einsatzkräfte mehrere Cannabispflanzen. Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Bamberg stellten sie sicher und nahmen die Ermittlungen auf. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 



 



Anzeige