© Bundespolizei / Symbolfoto

A9 / Frankenwald: Ein Kilo Marihuana im Fernreisebus sichergestellt

Fahnder der Verkehrspolizei Hof machten am Mittwochnachmittag (27. September) an der Rastanlage Frankenwald der Autobahn A9 einen nicht alltäglichen Fang. Bei einer Kontrolle eines 21-Jährigen in einem Fernreisebus stellten sie rund ein Kilogramm Marihuana sicher. Der junge Mann sitzt aus diesem Grund seit Donnerstagnachmittag (28. September) in Untersuchungshaft.

Syrer fällt durch nervöses Verhalten auf

Bei der Kontrolle des Reisebusses am Busparkplatz der Rastanlage erregte der Syrer auf Grund seines nervösen Verhaltens die Aufmerksamkeit der Beamten. Im Rahmen der durchgeführten Kontrolle stellte man das Marihuana im Gepäck des Fahrgastes fest. Die Fahnder beschlagnahmten das Rauschgift und nahmen den 21-Jährigen fest. Die Kriminalpolizei Hof übernahm anschließend die Ermittlungen in dem Fall.



Anzeige