© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: 30-Jähriger wird Opfer eines Raubüberfalls

Am Montagmorgen (05. November) wurde ein 30 Jahre Mann in Bayreuth Opfer eines Raubüberfalls. Die bislang unbekannten Täter entkamen mit dem Rucksack des Mannes. Die Kripo ermittelt und  sucht nach Zeugen.

Täter drohen Opfer Gewalt an 

Gegen 06:30 Uhr war der Bayreuther war auf dem Weg zum Bäcker, als sich ihm in der Unterführung der Tunnelstraße in Bayreuth, vier junge Männer in den Weg stellten. Die Täter forderten seinen Rucksack, in dem sich Bargeld und persönliche Gegenstände befanden und drohten ihn zu schlagen. Daraufhin gab der eingeschüchterte Mann den Rucksack heraus. Mit ihrer Beute liefen die Täter anschließend in Richtung Markgrafenallee davon.

Die vier Täter können folgendermaßen beschrieben werden:

  • geschätzt 16 Jahre alt
  • zwischen 185 und 190 Zentimeter groß
  • schlanke bzw. athletische Statur
  • dunkle Hautfarbe
  • dunkel gekleidet mit Mützen oder Kapuzen

Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat die Tat beobachtet oder kann Hinweise zu den Tätern geben?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 in Verbindung zu setzen.



Anzeige