© TVO / Symbolfoto

Forchheim: Messerattacke in Asylunterkunft

Zu einer Messerattacke kam es am frühen Mittwochmorgen (28. Oktober) zwischen zwei Männern in einer Forchheimer Asylunterkunft. Der 34-jährige Täter aus dem Kosovo, der auf einen Syrer einstach, wurde festgenommen. Die Kripo ermittelt.

Streit unter zwei Männern eskaliert

Nach Mitternacht gerieten der 34 Jahre alte Mann aus dem Kosovo und ein 24-jähriger Syrer erst verbal aneinander. In der Folge eskalierte der Streit. Nach ersten Ermittlungen verpasste der 24-Jährige seinem Kontrahenten mehrere Faustschläge ins Gesicht, bevor sein Gegner ein Messer aus der Küche holte und auf den 24-Jährigen einstach.

Syrer schwer verletzt

Der Syrer erlitt schwere Stichverletzungen und musste mit einem Notarztteam in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei nahm den Messerstecher in der Asylbewerberunterkunft fest. Staatsanwaltschaft und Kripo nahmen die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes auf.

Täter sitzt in U-Haft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging gegen den Täter aus dem Kosovo am Donnerstag ein Haftbefehl. Mittlerweile sitzt der Mann in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen dauern an.

 

Weiterführende Informationen:

Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Iraker sticht auf Landsmann ein

 

 



 



Anzeige