© Pixabay / Symbolbild

Hundeangriff in Tröstau: Zwei Vierbeiner werden verletzt

Ein 43-Jähriger ging am Mittwoch (01. April) in Tröstau (Landkreis Wunsiedel) mit seinen beiden Mischlingshunden Gassi, als ein bislang unbekannter Hundebesitzer mit seinen beiden Pit Bull Terrier dem Mann entgegen kam und die beiden Vierbeiner die Mischlingshunde angriffen. Die Polizei sucht derzeit nach dem Unbekannten, der sich noch vor Eintreffen der Polizei vor Ort entfernte. Die Mischlungshunde wurden bei dem Angriff verletzt.

Unbekannter hat seine Pitt Bull Terrier nicht an der Leine 

Gegen 8:20 Uhr ging der 43-Jährige mit seinen beiden Mischlingshunden die Flurbereinigungsstraße in Richtung Hildenbach entlang. Nach Ortsende Tröstau begegnete er dem circa 50 bis 55 Jahre alten Mann, der mit seinen beiden nicht angeleinten Pit Bull Terrier entgegen kam. Daraufhin griffen die beiden Pit Bull Terrier die Hunde des 43-Jährigen an. Laut Polizei verbissen sie sich regelrecht in den Hunden. Mit Körpereinsatz gelang es dem Tröstauer seine Vierbeiner zu befreien. Der unbekannte Hundebesitzer griff ebenfalls ein.

Ein Mischlingshund wird schwer verletzt

Durch den Angriff wurden die beiden Mischlingshunde verletzt. Einer von ihnen sogar schwer, sodass dieser operiert werden muss.

Polizei sucht nach dem unbekannten Hundebesitzer

Laut Polizei ist zu dem Besitzer der beiden Pit Bull Terrier nichts bekannt. Offenbar war dieser mit einem silbernen Pkw Kombi vor Ort. Der Mann verschwand noch vor Eintreffen der Beamten am Einsatzort.

Sachdienliche Hinweise zum unbekannten Hundebesitzer nimmt die Polizei Wunsiedel unter der Telefonnummer 09232 / 99 470 entgegen.



Anzeige