© Deutsche Bahn / Claus Weber / TVO (Collage)

Marktschorgast: Pärchen sperrt sich in Zugtoilette ein

In die Zugtoilette sperrte sich am Dienstagnachmittag (3. Mai) ein junges Pärchen aus Bayreuth ein, um „kostengünstig“ von Marktschorgast (Landkreis Kulmbach) nach Bayreuth zu gelangen. Diese Variante war dem Zugbegleiter im Regionalexpress jedoch hinlänglich bekannt.

Stilles Örtchen wird zum teuren Örtchen

Der Plan der beiden 24-Jährigen, auf dem „Stillen Örtchen“ die Zugfahrt zu verbringen, ging somit voll in die Hose. Anstatt jeweils 6,20 Euro für eine Fahrkarte zu entrichten, werden neben der Erhebung des Fahrpreises nun auch Strafanzeigen wegen Schwarzfahrens den beiden zugestellt werden.

 



Anzeige