Neustadt bei Coburg: 50-Jähriger bedrängt Frau

Mit wüsten Beschimpfungen und körperlichen Belästigungen bedrängte am Donnerstagabend (26. Februar) ein 50-jähriger Deutscher in der Eisfelder Straße eine 38-jährige Frau. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Beleidigung und sexueller Nötigung gegen den Mann. Die Staatsanwaltschaft Coburg hat Haftbefehl beantragt. Der Mann sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft

Täter beleidigt und bespuckt sein Opfer

Kurz vor 19:00 Uhr beleidigte der Mann die 38-Jährige mit üblen Worten. Dem Bericht zufolge spuckte er ihr zudem mehrfach ins Gesicht und griff sie auch körperlich an. Die Frau machte lautstark auf sich aufmerksam, wehrte sich und flüchtete in den Bereich des Einkaufsmarktes in der Eisfelder Straße von Neustadt bei Coburg.

38-Jährige kann flüchten

Dort hielt sie dann ein vorbeifahrendes Fahrzeug an. Daraufhin flüchtete ihr Peiniger. Die verständigten Polizisten kümmerten sich um die unter Schock stehende Frau. Den alkoholisierten 50-Jährigen nahm in Polizei in einiger Entfernung fest.

50-Jähriger in Haft

Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erging am Freitagnachmittag Haftbefehl gegen den Mann. Er sitzt mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.

Kripo sucht weitere Zeugen

Die Ermittler der Kripo Coburg suchen nach Zeugen des Vorfalls. Insbesondere sollen Autofahrer auf die Situation in der Eisfelder Straße aufmerksam geworden sein. Hinweise zu dem Übergriff nimmt die Kriminalpolizei in Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.



Anzeige