© Pixabay / Symbolbild

Strullendorf: Navi lotst E-Scooter-Fahrer auf die A73

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Dienstagabend (01. September) einen Mann (35), der mit einem E-Scooter auf der B505 in Richtung Norden unterwegs war. Die Polizei konnte den Mann noch beim Einfahren auf die A73 stoppen.

35 Jahre alter Mann hat sich auf sein Handy-Navi verlassen

Nachdem die Polizei von mehreren Verkehrsteilnehmern die Mitteilung bekam, dass der 35-Jährige auf der Bundesstraße mit einem E-Scooter gesichtet wurde, konnten ihn die Beamten beim Einfahren auf die A73 im Bereich der Anschlussstelle Bamberg-Süd stoppen. Der 35 Jahre alte Mann erklärte den Beamten, dass er sich auf dem Heimweg blind auf sein Handy-Navi verlassen hatte. Er fuhr mit seinem E-Scooter zunächst die Kraftstraße entlang und anschließend wurde er auf die A73 gelotst.

Polizei bringt den 35-Jährigen von der A73 runter

Die Versicherung des E-Scooters war abgelaufen. Er und sein Gefährt wurden von der Polizei von der Autobahn gebracht und die Weiterfahrt wegen des fehlenden Versicherungsschutzes untersagt. Eine Anzeige wird folgen.



Anzeige