Tag Archiv: Bagger

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kirchenpingarten: 30.000 Euro Bagger entwendet!

Zwischen Montagnachmittag und Dienstagfrüh (16. -17. September) gelang es bislang Unbekannten in Kichenpingarten (Landkreis Bayreuth) von einer Baustelle, an der Staatsstraße 2177, einen Minibagger zu stehlen. Die Kriminalpolizei in Bayreuth fahndet seitdem nach den Tätern und sucht aktuell nach Zeugen.

Weiterlesen

© Polizei

Tröstau: Unbekannte stehlen 25.000 Euro Bagger!

Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum zwischen Mittwochabend (04. September) und Donnerstagmorgen (05. September) einen rot-weißen Mini-Bagger vom Lagerplatz einer Baufirma in Tröstau (Landkreis Wunsiedel). Bei dem Diebstahl verursachten die Täter neben einem hohen Entwendungsschaden einen Sachschaden von 1.000 Euro.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Arbeitsunfall in Wilhelmsthal: Mann wird von Baggerschaufel verletzt

Gegen einen 60-jährigen Baumaschinenführer ermittelt die Polizei Kronach derzeit wegen einer fahrlässigen Körperverletzung infolge eines Arbeitsunfalles in Wilhelmsthal (Landkreis Kronach). Der Mann wollte mit seinem Bagger einen Baggerlöffel von der Ladefläche eines Lkw abladen. Der Löffel verkantete sich jedoch mit einer Transportkiste, die auf der Ladefläche stand.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Steinwiesen: 250.000 Euro Schaden bei Harvester-Brand

Lodernde Flammen schlugen am Donnerstag (08. November) aus einem Harvester. Das Fahrzeug brannte in einem Waldgebiet bei Steinwiesen (Landkreis Kronach). Es entstand ein enorm hoher Sachschaden.

Brand im Waldgebiet

Bei einem Brand eines Harvesters im Waldgebiet bei Schlegelshaid entstand ein Schaden von knapp 250.000 Euro. Der zu einem Harvester umgebaute Bagger mit Kettenantrieb war auf einem Waldweg unterwegs, als der Fahrer Feuer im Motorraum bemerkte. Er und ein Mitfahrer konnten noch das Fahrerhaus verlassen, bevor das gesamte Gerät in Flammen stand. Beim Versuch das Fahrzeug zu löschen, waren die Feuerwehren Steinwiesen, Nordhalben und Geroldsgrün im Einsatz.

© Polizeiinspektion Kronach

Marktrodach: 15.000 Euro Schaden nach Bagger-Brand

 

Am Dienstagnachmittag (30. Oktober) kam es in der Steinera-Straße in Marktrodach im Landkreis Kronach zu einem Brand. Hierbei brannte ein Schaufelbagger komplett nieder. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

 

 

Feuerwehr kann Vollbrand nicht verhindern

Gegen 14:35 Uhr wurde die örtliche Feuerwehr zu dem Brand-Einsatz alarmiert. Während des Betriebes geriet der Schauffelbagger in Flammen. Kurze Zeit später stand das Fahrzeug komplett im Vollbrand. Die eintreffenden Einsatzkräfte konnten trotz Löscharbeiten nicht verhindern, dass der Bagger ausbrannte. Laut den ersten Angaben der Polizei, wird der Schaden auf 15.000 Euro beziffert.

© Polizeiinspektion Kronach
© Freiwillige Feuerwehr Berg

Selbitz: Bagger brennt plötzlich mitten im Wald

Großeinsatz für die Feuerwehrkräfte am Dienstagvormittag (07. August) in einem Waldstück bei Selbitz (Landkreis Hof): Ein Bagger geriet mitten in einem Waldstück plötzlich in Brand. Die Flammen drohten auf die angrenzenden Bäume überzugreifen.

Feuerwehr muss schnell handeln

Gegen 10:30 Uhr wurden die Feuerwehren Selbitz, Naila und Berg in ein Waldstück zwischen Rothleiten und Kohlbühl gerufen. Dort war ein Bagger in Brand geraten. Aufgrund der Trockenheit besteht in Oberfranken immer noch eine akute Waldbrandgefahr. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf den umliegenden Wald jedoch verhindert werden.

25.000 Euro Schaden

Nach ersten Ermittlungen der Polizei dürfte ein technischer Defekt am Bagger den Brand ausgelöst haben. Der Schaden am Bagger wurde auf rund 25.000 Euro geschätzt. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Forchheim: Lkw bleibt an neuer Autobahnbrücke hängen

Die Beamten der Polizeiinspektion Forchheim wurden am Dienstagmittag (11. Juni) zu einem nicht ganz alltäglichen Unfall in den Süden der Stadt gerufen. Hier blieb gegen 11:30 Uhr ein Lkw-Fahrer mit seinem Sattelauflieger an der neuen Autobahnbrücke der A73 hängen. Laut der Polizei entstand ein immenser Sachschaden.

Weiterlesen

Himmelkron: Bagger-Diebe beauftragen Spedition für Abtransport

Der Plan einer Diebesbande ging in der Nacht zum Donnerstag (22. Juni) im Himmelkroner Ortsteil Lanzendorf (Landkreis Kulmbach) nicht ganz auf. Der erste Teil ihres Master-Plans, der Diebstahl eines Baggers, gelang zwar. Der zweite Teil, der Abtransport nach Tschechien, jedoch nicht. Dem beauftragenden Speditionsfahrer kam die ganze Sache spanisch vor und so flog der Schwindel auf. Nun ermittelt die Kripo Bayreuth gegen die dreisten Diebe.

Weiterlesen

© Hitachi

Bis zu 6.745 PS: Mit diesen Maschinen bist Du der King jeder Baustelle!

Sie sind bis zu 96 Meter hoch und bis zu 14.200 Tonnen schwer. Wenn Du Dich hinter ihre Steuerknüppel setzt, steigt Dein Puls. Drückst Du dann den Anlasser, vibriert Dein ganzer Körper und Du bist der Herr über tausende Pferdestärken. Diese Monster-Bagger machen Dich zum König jeder Baustelle!

Produkte der Ingenieurskunst

Die Top 10 der größten Bagger der Welt sind einfach unglaubliche Produkte der Ingenieurskunst. Nur wenige Hersteller überhaupt stellen derartige Maschinen her. Vom elektrischen Seilbagger bis zum Hochlöffelbagger ist alles vertreten.

Inhalt von 400 Badewannen in einer Schaufel

Unfassbare 45 Kubikmeter fasst der Hochleistungstieflöffel des Liebherr Minenbaggers R 9800. Das ist der Inhalt von 400 herkömmlichen Badewannen. Der Riese kann einen großen Muldenkipper in drei Arbeitsgängen komplett beladen. Seine 810 Tonnen und 16,2 Meter reichen aber "nur" zu Platz 9 der größten Bagger der Welt.

Die Nummer 1 ist eine Spezialanfertigung

An der Spitze der Rangliste steht eine Eigenanfertigung von MAN und Takraf für die RWE Power AG zur Braunkohleförderung. Der Schaufelradbagger RB293 hat rund 6.745 PS. Das entspricht der Leistung von sieben Formel 1 Rennwagen. Er ist mit 96 Metern so hoch wie ein Wolkenkratzer. Der Online-Marktplatz maschinensucher.de hat die Top 10 der Monster-Maschinen zusammengestellt. 

Nr. 10: Caterpillar 6060 (570 Tonnen / 15,9 Meter)
© Caterpillar
Auf Platz 10 landet der Caterpillar 6060. Der kleinste Bagger der Top 10 ist schon stolze 15,9 Meter groß und bringt 570 Tonnen auf die Waage. Seine Motorleistung: 3.045 PS!
Nr. 9: Liebherr R 9800 (810 Tonnen / 16,2 Meter)
© Liebherr
Auf Platz 9 folgt mit einer Höhe von 16,2 Metern und einem unfassbaren Gewicht von 810 Tonnen der Liebherr R 9800. Seine Schaufel fasst ganze 45 Kubikmeter. Das entspricht dem Inhalt von 400 herkömmlichen Badewannen.
Nr. 8: Liebherr R 996 B (672 Tonnen / 16,6 Meter)
© Liebherr
Der achte Platz geht an den Liebherr R 996 B. Er ist mit 672 Tonnen zwar deutlich leichter als der R 9800 dafür mit 16,6 Metern etwas größer. Seine über 3.000 PS machen den R 996 B zu einem echten Kraftprotz.
Nr. 7: Komatsu PC 8000-6 (752 Tonnen / 16,9 Meter)
© Komatsu
Der Hochlöffelbagger Komatsu PC 8000-6 landet mit seinen 752 Tonnen auf Platz 7 der größten Bagger der Welt. Mit knapp 17 Metern ist der Japaner etwa doppelt so groß wie ein normales Einfamilienhaus.
Nr. 6: Hitachi EX 8000-6 (837 Tonnen / 19,0 Meter)
© Hitachi
Der EX 8000-6 ist Hitachis schwerster Bagger. Mit seinen 19 Metern und 837 Tonnen liegt er auf Platz 6. In den Tank des japanischen Monstrums passen ganze 14.900 Liter Benzin.
Nr. 5: Hitachi EX 5600-6 (537 Tonnen / 19,7 Meter)
© Hitachi
Mit 19,7 Metern ist er der Riese unter den Hydraulikbaggern und landet auf Platz 5. Der Minen-Bagger EX 5600-6 von Hitachi wird von einem 50 Liter-Motor mit 1.453 PS angetrieben.
Nr. 4: Caterpillar 6090 FS (980 Tonnen / 20,2 Meter)
© Caterpillar
Auf dem vierten Rang folgt mit dem Caterpillar 6090 FS der Nachfolger des legendären Bucyrus RH400, der jahrelang als größter Minen-Bagger der Welt galt. Der Cat 6090 FS ist über 20 Meter groß und 980 Tonnen schwer. Er wiegt damit mehr als das 50fache eines vollbesetzten Reisebusses.
Nr. 3: Caterpillar 7495 HF (1.435 Tonnen / 20,9 Meter)
© Caterpillar
Der dritte Platz geht an den fast 21 Meter großen Caterpillar 7495 HF. Der elektrische Seilbagger bringt stolze 1.435 Tonnen Einsatzgewicht auf die Waage. Das Ungetüm hat eine Höchstleistung von 5.317 Pferdestärken. In nur einer Schaufel stemmt der Bagger über 100 Tonnen Gewicht.
Nr. 2: Caterpillar 8750 Dragline (7.500 Tonnen / 90,0 Meter)
© Caterpillar
90 Meter hoch und 7.500 Tonnen schwer. Auf Rang 2 liegt der große Bruder des Drittplatzierten. Der Dragline 8750 von Caterpillar ist ein wahrer Gigant. Laut Hersteller hält die Maschine bei täglichem Einsatz etwa 40 Jahre lang.
Nr. 1: MAN & Takraf RB293 (14.200 Tonnen / 96,0 Meter)
© RWE Power AG
Der RB293 ist so schwer wie 25 Passagierflugzeuge und so hoch wie ein Wolkenkratzer. Die größte Maschine der Welt hat 6.745 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von zehn Metern pro Minute. Er wird von der RWE Power AG zur Braunkohleförderung eingesetzt.
© TVO / Symbolbild

Thiersheim (Lkr. Wunsiedel): Kinder zeigen sich selbst an

Mehrere Kinder kamen am Samstag zur Polizeiinspektion Marktredwitz und zeigten sich selbst an. Bereits im August hatte sie gemeinsam mehrere Scheiben an einem Bagger in einem Steinbruch bei Thiersheim im Landkreis Wunsiedel eingeworfen. Die vier Kinder sind im Alter zwischen 10 und 15 Jahren. Den Steinbruch nutzten sie als „Abenteuerspielplatz“. Aus einer dummen Idee heraus warfen sie dann mit Steinen mehrere Scheiben ein. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Eines der Kinder filmte dies mit dem Handy und stellte dann das Video auf einer Internetplattform ein. Als drohte, dass allgemein bekannt wird wer die Täter der Sachbeschädigung sind stellten sie sich lieber selbst bei der Polizei. Für den Schaden müssen sie nun aufkommen.

© Feuerwehr Heroldsbach / Symbolfoto / Archiv

Naila: Gasalarm auf dem Außengelände der Klinik

Ein Leck in einer Gasleitung führte am Donnerstagnachmittag (25. August) in Naila (Landkreis Hof) zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte. Ein Baggerfahrer hatte bei Bauarbeiten auf dem Außengelände der Nailaer Klinik eine Gasleitung beschädigt.

Weiterlesen

© TVO

Forchheim: Schienenbagger im Gleisbett umgestürzt

Bei Bahn-Bauarbeiten ist am Donnerstagnachmittag (4. Februar) gegen 14:30 Uhr ein Bagger auf die Gleise der Bahnstrecke zwischen Forchheim und Baiersdorf gekippt. Dabei beschädigte er weite Bereiche der Oberleitung. Bei dem Unfall verletzte sich der Baggerfahrer. Nach ersten Angaben erlitt er leichte Verletzungen. Die Ursache, warum der Bagger umkippte, ist noch unklar.

Weiterlesen

1 2