Tag Archiv: Einkaufszentrum

© Kaufland

Kulmbach: Kaufland ab dem 01. September dicht!

Das Kaufland in der Kulmbacher Fritz-Hornschuch-Straße wird am 31. August das letzte Mal öffnen. Für die rund 50 Mitarbeiter wurde bereits ein Sozialplan erarbeitet. Im April 2018 wurde bereits der vorläufige Entschluss gefasst, der jetzt fix wird. Wir berichteten!

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Marktredwitz: Rentner bedroht Besucher eines Einkaufszentrums mit einem Messer

Wie die Polizei Marktredwitz am Dienstag (18. Dezember) mitteilte, kam es bereits am vergangenen Mittwoch (12. Dezember) zu einer Bedrohungslage in einem Einkaufszentrum in der Leopoldstraße in Marktredwitz. Hier soll laut Zeugenangaben ein 62-Jähriger mit einem Messer herumgefuchtelt und Besucher bedroht haben.

Weiterlesen

© Polizei

Forchheim: Detektiv erwischt drei Ladendiebe!

Zu einem Ladendiebstahl in einem Einkaufszentrum in der Willy-Brandt-Allee in Forchheim wurde die Polizei am Mittwochnachmittag (21. November) alarmiert. Drei Männer wurden nach dem Verlassen des Geschäftes auf frischer Tat von der Polizei gefasst. Bei einem der Täter wurde eine Sturmhaube gefunden, welcher Gegenstand weiterer Ermittlungen ist. Weiterlesen

© MESA Development GmbH

Hof-Galerie: Das sind die neuen Mieter

Wie die Stadt Hof am heutigen Dienstag (25. September) mitteilte, sind bereits 65 Prozent der Hof Galerie vermietet. Nun wurden weitere Geschäfte bekannt gegeben, die in das Einkaufszentrum ziehen werden. Nach derzeitigen Planungen soll das Einkaufszentrum Ende 2020 eröffnet werden.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbruch in Hallstadt: Unbekannte hinterlassen 21.000 Euro Schaden

Unbekannte drangen am Wochenende (23./24. Juni) in ein Einkaufszentrum in Hallstadt (Landkreis Bamberg) ein und versuchten einen Geldautomaten aufzubrechen. Sie hinterließen einen hohen Sachschaden von über 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Unbekannte brechen Geldautomaten auf

Unbekannte Täter drangen am frühen Montagmorgen (7. Mai) in ein Bayreuther Einkaufszentrum ein und brachen einen Geldautomaten auf. Die Diebe stahlen hierbei eine fünfstellige Bargeldsumme. Die Kriminalpolizei Bayreuth sucht Zeugen des Vorfalls.

Weiterlesen

© Stadt Kulmbach / Archiv

Kulmbach: Kaufland will Filiale im „fritz“ schließen

Die Lebensmittel-Einzelhandelskette Kaufland will seine Filiale im „fritz“-Einkaufzentrum von Kulmbach Ende August 2019 schließen! Der vorläufige Entschluss wurde den rund 50 Mitarbeitern am Montag (16. April) bei einer Betriebsversammlung mitgeteilt. Ein endgültiger Schlussstrich für diesen Standort ist aber noch nicht gezogen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Marktredwitz: Herrenloser Koffer in einem Parkhaus sorgt für Polizeieinsatz

Am Montagabend (9. Januar) sorgte ein herrenloser Aktenkoffer im Parkhaus des Kösseine-Einkaufs-Centers in der Innenstadt von Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) für einen größeren Polizeieinsatz. Nachdem ein Sprengstoffhund zum Einsatz kam, konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Von dem Koffer ging keine Gefahr aus.

Koffer konnte keiner Person zugeordnet werden

Ein Kunde des Einkaufszentrums in der Leopoldstraße meldete einen verdächtigen schwarzen Koffer in einer Parkbucht des Parkhauses.  Gegen 19:00 Uhr überprüfte eine Streifenbesatzung die Örtlichkeit. Der Aktenkoffer war auf einem Metallzaun eines der Parkdecks abgestellt. Das Objekt konnte keiner Person zugeordnet werden.

Sprengstoffhund kommt zum Einsatz

Aufgrund der unklaren Situation sperrte die Polizei aus Sicherheitsgründen die Zugänge zu dem Parkhaus. Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst wurden verständigt. Gegen 20:30 Uhr traf ein Sprengstoffhundeführer der Operativen Ergänzungsdienste aus Hof ein und nahm mit seinem Hund die Arbeit auf. Kurze Zeit später konnte Entwarnung geben werden.

Leere Aktenordner im Koffer

In dem Koffer befanden sich lediglich leere Aktenordner sowie eine Flasche. Im Anschluss wurde das Parkhaus wieder freigegeben.

© MESA Development GmbH

Zentralkauf Hof: Grundstück ist verkauft!

Das Gebäude des ehemaligen E-Centers in Hof ist verkauft. Wie die Stadt Hof bekanntgab, übernimmt der Investor Luxembourg Investment Group S.A. das Gebäude. Das Haus steht seit rund acht Jahren leer. Damit ist das Millionenprojekt Hof-Galerie einen wichtigen Schritt vorangekommen.

Diskutiert mit uns auf Facebook:

1. Wie findet Ihr die Entscheidung des Verkaufs?

2. Welche Geschäfte wollt Ihr in dem neuen Einkaufstempel?

Aktuell-Beiträge vom Freitag (30.09.2016)
Millionen-Invest in Hof: Aus dem Zentralkauf wird die Hof Galerie
Zentralkauf Hof verkauft: Talk mit Oberbürgermeister Fichtner

LIG-Vorstand überzeugt von der Investition

Die Investmentgesellschaft aus Luxemburg kaufte das Grundstück von der New Yorker Firma Cerberus Capital Management L.P. ab. LIG-Vorstand Vladimir Volkov ist überzeugt von der Investition: “Hof hat vor einigen Jahren einen erfolgreichen Strukturwandel begonnen und wir sind davon überzeugt, dass die Stadt in den nächsten Jahren nicht zuletzt auch durch die Hochschule und einige erfolgreiche mittelständische Unternehmen als Arbeitgeber viele Menschen anziehen wird.”

Großes Einkaufszentrum wird entstehen

Auf dem ehemaligen Zentralkauf-Grundstück wird LIG laut eigener Aussage ein Einkaufszentrum mit 13.500 Quadratmetern Mietfläche und rund 330 Stellplätzen realisieren. Der Busbahnhof soll in das Einkaufszentrum integriert werden. Der Altbestand aus den 70er-Jahren wird zu diesem Zweck komplett abgerissen. Geplant wird das Projekt von der MESA Development GmbH in Stuttgart.

Erste Vorgespräche über die Nutzung von Flächen

Mit der Vermietung der Hof-Galerie ist die STREAM Real Estate S.A. aus Luxemburg beauftragt. “Aufgrund der innerstädtischen Lage und der ständigen Frequenz am Busbahnhof sowie der Zentralität der Stadt Hof ist die Hof-Galerie besonders interessant für Einzelhandelsmieter. Wir haben bereits einige Vorgespräche mit potenziellen Mietern geführt und konnten eine hohe Nachfrage nach Flächen feststellen”, sagte Tobias Theis, Geschäftsführer von STREAM Real Estate S.A.. Ankermieter sollen laut dem Käufer aus dem Bereich Lebensmittel, Drogerie, Bekleidung und Elektro kommen und dem Bedarf des Hofer Angebots angepasst werden.

Investitionsvolumen von rund 35 Millionen Euro

LIG erwartet nach eigener Aussage die Baugenehmigung im ersten Quartal 2017. Anschließend wird nach Abbruch des Bestandsgebäudes mit der Realisierung des Einkaufszentrums begonnen. Das Projektvolumen beträgt nach Auskunft des Investors rund 35 Millionen Euro.

(Bildquelle: MESA Development GmbH)

© TVO / Symbolbild

Hallstadt: Exhibitionist entblöst sich im Einkaufszentrum

In einem Einkaufszentrum in der Michelinstraße in Hallstadt im Landkreis Bamberg entblößte ein unbekannter Mann am Freitagmittag (26. August) in einem offenen Cafe sein Geschlechtsteil und begann zu onanieren.

Unbekannter flüchtet

Er wandte sich dabei einer 36-jährigen Frau zu, die in Begleitung ihres Mannes und ihrer dreijährigen Tochter war. Als ihr Ehemann den Unhold zur Rede stellte, ergriff der Täter die Flucht und entfernte sich.

Täterbeschreibung des Unbekannten

  • etwa 55 Jahre alt
  • zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß
  • hatte eine normale Figur
  • kurze graue Haare
  • trug eine dunkle, kurze Arbeiterhose und ein graues T-Shirt

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310.

© Lucas Drechsel / Symbolbild

Kulmbach: Brand im Einkaufszentrum FRITZ

UPDATE (18:07 Uhr): Der Brand in einem Imbiss innerhalb des Kulmbacher Einkaufszentrum FRITZ forderte am Mittwochnachmittag eine schwer- und eine leichtverletzte Person. Zudem entstand bei dem Küchenbrand ein hoher Sachschaden. Besucher und Beschäftigte mussten das Gebäude kurzfristig verlassen. 

Heißes Fett geriet in Brand

Kurz vor 16:00 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle die Meldung über das Feuer ein. Nach der Alarmierung begab sich ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zum Einsatzort in der Fritz-Hornschuh-Straße. In einem Imbiss im Erdgeschoss geriet heißes Fett in Brand. Im Zug der zügigen Brandbekämpfung kam es zu einer starken Rauchentwicklung.

Zutritt zum Einkaufszentrum kurzfristig gesperrt

Besucher und Beschäftigte mussten das Gebäude verlassen. Der Zutritt wurde kurzfristig gesperrt. Nachdem die Feuerwehr die Räumlichkeiten lüftete, konnte der Geschäftsbetrieb im Einkaufszentrum wieder aufgenommen werden.

Ein 50-Jährige Koch kam schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik. Eine gleichaltrige Angestellte wurde mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Im Imbissladen und einem angrenzenden Einkaufsmarkt entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro.


ERSTMELDUNG (16:20 Uhr): Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es am Mittwochnachmittag (27. Juli) zu einem Küchenbrand in einem Imbiss innerhalb des Einkaufszentrum FRITZ in Kulmbach. Laut erster Nachricht wurden hierbei mindestens zwei Personen verletzt. Das Feuer entstand bei Küchenarbeiten. Die Sprinkleranlage des Hauses verhinderte laut Polizei Schlimmeres. Die alarmierte Feuerwehr hat den Brand mit einem Großaufgebot bereits unter Kontrolle. Allerdings ist die Rauchentwicklung noch andauernd.