Tag Archiv: Harsdorf

A70 / Harsdorf: Nach Crash – Mann katapultiert durch das Autofenster

Am Harsdorfer Berg (Landkreis Kulmbach) ereignete sich am Montagnachmittag (14. Oktober) auf der Autobahn A70 in Fahrtrichtung Bayreuth ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 50-Jähriger sorgte für einen Zusammenstoß mit einem Lkw. Dabei wurde es dem Mann zum Verhängnis, dass er nicht angeschnallt war.

Weiterlesen

Nach Waldbrand bei Harsdorf: Polizei verhaftet mutmaßlichen Brandstifter

UPDATE (17:58 Uhr):

Einen mutmaßlichen Brandstifter nahmen Polizeibeamte aus Kulmbach am Samstag (27. Juli) im Landkreis Kulmbach fest. Der 24-jährige Tatverdächtige befindet sich inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth in Untersuchungshaft. Die Kripo Bayreuth ermittelt.

300 Quadratmeter Waldfläche in Flammen

Am Samstagnachmittag kam es zu einem Brand in einem Waldstück beim Harsdorfer Ortsteil Oberlaitsch, den die Besatzung eines Überwachungsflugzeuges feststellte. Die zahlreich alarmierten Feuerwehreinsatzkräfte konnten die Flammen, die sich auf einer Fläche von 300 Quadratmeter ausgebreitet hatten, rasch löschen. Da die Polizei eine Brandstiftung nicht ausschließen konnten, wurden im Umkreis des Brandortes mehrere Streifenbesatzungen für Fahndungsmaßnahmen eingesetzt. Einige Kilometer entfernt stellten Beamte der Kulmbacher Polizei ein verdächtiges Fahrzeug fest und trafen kurz darauf auch dessen Besitzer an.

Verdächtige räumt Brandstiftung ein

Auf die Fragen der Polizisten verstrickte sich der 24-Jährige aus dem Landkreis Bayreuth immer mehr in Widersprüche. Auf der Dienststelle räumte der Mann schließlich ein, gezündelt zu haben.

24-Jähriger für weitere Brände verantwortlich?

Am Sonntag (28. Juli) erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth der Haftbefehl gegen den 24-Jährigen wegen einer vorsätzlichen Brandstiftung. Er wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Im Rahmen der Ermittlungen prüfen Kripo und Staatsanwaltschaft nun, inwieweit der Tatverdächtige noch für weitere Brandstiftungen verantwortlich ist. 

 


ERSTMELDUNG (12:43 Uhr):

Nach einem Brand bei Harsdorf in der Nähe von Trebgast (Landkreis Kulmbach) am Samstag (27. Juli) nahm die Polizei einen Mann fest. Medienberichten zufolge könnte er für das Feuer verantwortlich sein.

300 Quadratmeter Waldboden abgebrannt

Gegen 16:00 Uhr war der Brand nordwestlich von Laitsch ausgebrochen. Betroffen waren insgesamt 300 Quadratmeter Waldboden. Um das Feuer zu löschen rückten das THW Kulmbach, die Bergwacht Kulmbach sowie die Freiwillige Feuerwehr des Landkreises Kulmbach an. Wie am heutigen Montag (29. Juli) bekannt wurde, hat die Polizei mittlerweile einen Mann festgenommen, der möglicherweise mit dem Brand im Zusammenhang steht. Details dazu will das Polizeipräsidium Oberfranken im Laufe des Tages nennen. Bislang wurde auf Nachfrage von TVO lediglich die Festnahme eines Mannes bestätigt. Die Ermittlungen dauern derzeit, so heißt es, noch an.

© Bundespolizei

A70 / Harsdorf: 26-Jähriger ohne Führerschein, dafür auf Drogen am Steuer

Am Montagnachmittag (27. Mai) kontrollierte die Polizei einen 26-jährigen Polen auf der A70 bei Harsdorf (Landkreis Kulmbach). Die Fahrt wurde von den Beamten unterbunden, da der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Außerdem hatte er keinen Führerschein. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Trebgast / Harsdorf: 50.000 Euro Schaden nach zwei Unfällen!

Gleich zweimal rückten am Mittwochnachmittag (17. April) die Einsatzkräfte zum gleichen Unfallort an. Auf der Staatsstraße 2183 kam es zu zwei Zusammenstößen zwischen Trebgast und Harsdorf auf Höhe des Bahnübergangs bei Heidelmühle im Landkreis Kulmbach. Dabei wurden drei Personen verletzt. Zudem entstand ein Gesamtschaden von mehreren Zehntausend Euro. Weiterlesen

Harsdorf: 65.000 Euro Schaden nach missglücktem Überholmanöver!

Ein 80-Jähriger war am Mittwochnachmittag (10. April) von Trebgast in Richtung Harsdorf (Landkreis Kulmbach) unterwegs, als er auf der Höhe Unterlaitsch (Landkreis Kulmbach) zum Überholen ansetzte, zwei Verkehrsteilnehmer gefährdete und einen Unfall verursachte. Nach seiner Unfallflucht fuhr der Rentner dann doch wieder an die Unfallstelle zurück. Dennoch muss er sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Kulmbach: Anhänger mit neuem Audi Q7 überschlägt sich

Nur kurz dauerte die Freude eines Mannes über sein neues Auto. Bei einem Verkehrsunfall auf der A70 bei Kulmbach wurde das neue Fahrzeug, welches auf einem Anhäger transportiert wurde, schwer beschädigt. Pkw kracht in Unfall-Anhänger Der 47-jährige wollte seinen Audi Q7 mit einem Anhänger transportieren. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Bayreuther auf die A70 in Richtung Kulmbach auf. Im Bereich Harsdorf schaukelte sich der Anhänger auf und konnte vom  Fahrer nicht mehr unter Kontrolle gebracht werden. Die Kupplung riss sich los, und der Anhänger überschlug sich. Er blieb auf der Seite liegen. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät und stieß mit dem Anhänger zusammen. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 40.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Kurzzeitig musste die Autobahn für Aufräumarbeiten komplett gesperrt werden.
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Harsdorf: Drei Verletzte nach genommener Vorfahrt

Am Mittwoch (6. Februar) kam es in Harsdorf im Landkreis Kulmbach zu einem Unfall wegen einer Vorfahrtsverletzung. Drei Personen wurden bei dem Zusammenstoss verletzt. Lieferwagen übersieht Skoda Um 11:15 wollte der Fahrer eines Lieferwagens aus einer Seitenstraße in die Staatsstraße einbiegen. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Skoda. Es kam zum Zusammenstoss der beiden Fahrzeuge. Der Lieferwagen-Fahrer und die beiden Insassen des Skoda wurden leicht verletzt. Alle Insassen kommen ins Klinikum Die drei wurden vom Rettungsdienst in die Kliniken Kulmbach und Bayreuth zur ambulanten Behandlung eingeliefert. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 25.000 Euro. Die Polizei ermittelt gegen den Lieferwagenfahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Harsdorf: Sechs Verletzte bei Auffahrunfall auf der A70

Am Sonntagabend (6. Januar) ereignete sich auf der Gefällstrecke der Autobahn A70, im Bereich des Harsdorfer Berges (Landkreis Bayreuth), ein Verkehrsunfall mit sechs Leichtverletzten. In Richtung Bamberg befand sich zum Unfallzeitpunkt ein Pannenfahrzeug auf dem Standstreifen, das durch ein Einsatzfahrzeug des THW ordnungsgemäß abgesichert war.

Weiterlesen

© Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

„Unser Dorf hat Zukunft“: Zwei Mal Silber & zwei Mal Bronze für Oberfranken

237 bayerische Gemeinden traten 2018 zu dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ an, 15 von ihnen erhielten jetzt im Rahmen einer Festveranstaltung in Veitshöchheim (Landkreis Würzburg) die begehrten Medaillen. Darunter waren mit Harsdorf, Oberleiterbach, Heidelheim und Issigau auch vier Dörfer aus Oberfranken. . „Der Einsatz aktiver Dorfgemeinschaften trägt maßgeblich dazu bei, ein lebenswertes Umfeld auf dem Land zu fördern und die soziale und strukturelle Entwicklung in den Dörfern zu schaffen“, so die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber. 

Weiterlesen

A70 / Harsdorf: Zusammenstoß zwischen zwei Lkw!

Zu einem schadensträchtigen Unfall kam es am Dienstagmittag (20. November) zwischen zwei Lkws auf der Autobahn A70 bei Harsdorf (Landkreis Kulmbach). Hierbei für ein 28-jähriger Ungar mit seinem Lastwagen einem 34-jährigen Sachsen auf. Laut Polizei, entstand ein Gesamtschaden von mehreren zehntausend Euro. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Unfall bei Harsdorf: 30.000 Euro Schaden & zwei Verletzte

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagmorgen (09. Oktober) auf der Staatsstraße 2183 bei Bayreuth in Fahrtrichtung Harsdorf (Landkreis Kulmbach). Eine Pkw-Fahrerin übersah zwei wartende Fahrzeuge und verursachte so einen Auffahrunfall. Der Gesamtschaden lag im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen

Harsdorf: Vermisster 77-Jähriger wieder aufgetaucht!

UPDATE

Am Mittwochnachmittag (27. Dezember) verschwand ein 77-Jähriger aus Harsdorf (Landkreis Kulmbach). Einem Hinweis eines aufmerksamen Bürgers, der den Fahndungsaufruf der Polizei im Internet verfolgt hatte, ist es zu verdanken, dass der 77-Jährige wieder wohlbehalten aufgefunden werden konnte. Fraglich ist derzeit nur noch der Verbleib seines silberfarbenen Mazda 323 mit dem Kennzeichen KU-HM 900. Die Polizei bittet weiterhin um Hinweise.

ERSTMELDUNG

Der  77 Jahre alte Mann war am Mittwoch mit seinem Pkw, einem silberfarbenen Mazda mit dem amtlichen Kennzeichen KU-HM 900, nach Bayreuth unterwegs. Seitdem ist er nicht wieder nach Hause zurückgekehrt. Das letzte Mal wurde der Vermisste am Nachmittag im Bereich Donndorf gesehen. Der Vermisste ist auf Medikamente angewiesen. Es ist deshalb nicht auszuschließen, dass er dringend ärztliche Hilfe benötigt.

Beschreibung des Vermissten:

  • rund 170 Zentimeter groß
  • korpulent
  • kurze graue Haare
  • trägt einen Schnauzbart
  • braune Jacke
  • braune Hose
  • blaue Gehhilfen

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stadtsteinach unter der Telefonnummer 09225-963000

© TVO / Symbolbild

Harsdorf / Neudrossenfeld / Bindlach / Trebgast: Trinkwasser mit coliformen Bakterien verunreinigt!

Im Rahmen einer Überprüfung des Trinkwassers in der gemeinsamen Wasserversorgung Harsdorf (Landkreis Kulmbach) und Bindlach (Landkreis Bayreuth) ist eine Belastung des Trinkwassers mit coliformen Bakterien festgestellt worden.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

A70/Harsdorf: Polizei schnappt Schmuggler

Eine Streife der Bayreuther Verkehrspolizei stoppte am Freitagnachmittag (30.09.) zwei 21 und 26 Jahre alte Autoinsassen, die knapp 7 Gramm Crystal aus Tschechien eingeschmuggelt hatten. Zudem stand die Fahrerin des Wagens unter dem Einfluss der Drogen.

Weiterlesen

1 2