Tag Archiv: Ladendieb

© TVO / Symbolfoto

Bayreuth: Ladendieb entblößt sich aus Protest auf dem Polizeirevier

Außer Rand und Band war am Montagabend (15. April) ein 39-Jähriger Ladendieb in der Wagnerstadt. Er attackierte und beleidigte die Beamten und zog schließlich auf dem Polizeirevier blank.

39-Jähriger klaut Kosmetikartikel

Gegen 17:15 Uhr klaute der Mann in einem Verbrauchermarkt in der Maximilianstraße Kosmetikartikel im Wert von etwa 65 Euro. Als die hinzugerufene Polizei den Diebstahl aufnehmen wollte, eskalierte der Bayreuther völlig. Er attackierte einen Beamten und schlug gegen sein Funkgerät, dass es zu Boden fiel.

Beamte aufs Übelste beschimpft und beleidigt

Danach beschimpfte und beleidigte er die Ordnungshüter aufs Übelste. Um weitere Straftaten zu unterbinden, nahmen die Polizisten den alkoholisierten Mann mit zur Dienststelle. Hier entblößte er sich und hantierte an seinem Glied. Gegen den 39-jährigen wird nun wegen verschiedenster Delikte ermittelt.

© TVO / Symbolbild

Diebstahl in Coburg: Polizei schnappt 29-Jährigen mit Drogen und Messer!

Am Mittwochnachmittag (24. Oktober) gelang es der Polizei in Coburg einen Ladendieb zu stellen und festzunehmen. Dieser wurde in einem Baumarkt in der Straße „Fabrikweg“ von einem Ladendetektiv auf frischer Tat ertappt. Bei der Festnahme des Diebes fand die Polizei Drogen und ein Messer. Weiterlesen

© Polizei

Coburg: Ladendieb torkelt in sein Verderben

Ein Ladendieb in Coburg machte am Dienstag (19. Dezember) lautstark auf sein Vergehen aufmerksam. Sein Plan eine Flasche Wodka in seiner langen Unterhose aus dem Supermarkt zu schmuggeln, ging nach hinten los. Der Langfinger hatte wohl nicht bedacht, dass eine Flucht mit einer Flasche in der Hose, gar nicht so einfach ist.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Neustadt bei Coburg: Ladendieb setzt Pfefferspray ein

Unter dem Einsatz von Pfefferspray und mit heftiger Gegenwehr flüchtete am Donnerstagabend (14. September) ein rabiater Ladendieb in Neustadt bei Coburg  vor einem Angestellten, der ihn ertappt hatte. Polizeibeamte stellten den 29 Jahre alten Mann kurze Zeit später während seiner Flucht in Sonneberg.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Helmbrechts: Diebstahl im Vollrausch geht komplett daneben

Ein 27 Jahre alter Mann reihte sich am Dienstag (12. September) in Helmbrechts (Landkreis Hof) definitiv in die Liga der kuriosesten Ladendiebstähle in Oberfranken ein. Augenscheinlich war wohl der stark alkoholisierte Zustand des Langfingers Grund für seinen völlig missglückten Beutezug.

Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild

Bayreuth: Handschellen für einen Profi-Ladendieb

Wie die Bayreuther Polizei am heutigen Montag (6. Februar) mitteilte, ging ihr bereits am Donnerstag (2. Februar) ein professioneller Ladendieb in einem Elektrofachmarkt ins Netz. Ein Detektiv ertappte den 41-Jährigen dabei, wie er eine größere Menge Speicherkarten stehlen wollte.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hof: Ladendieb verletzt Angestellte und einen Polizisten

Zwei leicht verletzte Angestellte und ein leicht verletzter Polizist ist das Ergebnis eines Ladendiebstahls am Dienstag (10. Januar) in der Hofer Innenstadt. Der 38-Jähriger Parfumdieb aus Algerien konnte nur durch Handschellen gestoppt werden.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Archiv / Symbolfoto

Bamberg: Ladendieb wandert in die Untersuchungshaft

Am Montagnachmittag (28. November) wurden zwei junge Männer dabei beobachtet, wie sie in einem Einkaufsmarkt in der Pödeldorfer Straße in Bamberg mehrere Waren im Wert von knapp 16 Euro einsteckten und ohne zu bezahlen. Anschließend verließen sie den Markt.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Müder Dieb schläft hinter Ladentheke ein!

Wenn man als Polizeibeamter denkt, dass man schon alles Mögliche miterlebt hat, dann kommt eine Alarmierung zu einem Diebstahlsdelikt in Hof. Hier wurde eine Streifenbesatzung am Donnerstagnachmittag (10. November) zu einem Geschäft in die Schleizer Straße beordert. Das Verkaufspersonal stellte dort einen Ladendieb auf frischer Tat.

Dieb wollte T-Shirt aus dem Laden schmuggeln

Am Tatort schilderte eine Verkäuferin das Geschehen. So hatte der Dieb versucht, ein T-Shirt im Wert von 29,99 Euro unter seiner Jacke nach draußen zu schmuggeln, wurde aber dabei beobachtet. Nachdem ihn ein Verkäufer aufforderte, das Kleidungsstück wieder herzugeben, kam der stark betrunkene Mann dieser Aufforderung auch nach.

Täter schläft den Schlaf des vermeintlich Gerechten

Nun suchten die Beamten allerdings nach dem Dieb. Auf Nachfrage entgegnete die Verkäuferin, dass der Mann hinter dem Verkaufstresen liegen würde. Nachdem er das T-Shirt herausgab, legte er sich dort für ein Nickerchen hin. Die Beamten fanden den Mann friedlich am Boden liegend. Er schlief den Schlaf des vermeintlich Gerechten.

Polizei weckt schnarchenden Dieb

Die Polizisten weckten den schnarchenden Täter aus seinem Tiefschlaf auf. Dabei erschrak der alkoholisierte 30-Jährige so sehr, dass er aufsprang und rücklings in einen Kleiderständer fiel. Einer der Polizisten konnte ihn jedoch noch festhalten und vor einem Sturz bewahren.

Anzeige und Hausverbot

Der Dieb reagierte verärgert über die Weckaktion und ließ er seinen Unmut verbal freien Lauf und zeigte sich äußerst unkooperativ. Nach Aufnahme der Anzeige konnte der 30-Jährige aus dem Landkreis Hof den Ort des Geschehens verlassen. Ihn erwarten nun nicht nur strafrechtliche Konsequenzen, sondern auch ein Jahr Hausverbot für das Geschäft.

 

Hof: Ladendieb bedroht Detektive mit Messer

Am Nachmittag des vergangenen Freitags (10. Januar) steckte in einem Drogeriemarkt in der Hofer Innenstadt ein 23-Jähriger mehrere Parfümpackungen in seine Umhängetasche. Dabei wurde er von einem Ladendetektiv beobachtet, der den Dieb am Ausgang des Geschäftes zusammen mit einem Kollegen stellte. Der Langfinger jedoch leistete massiven Widerstand, schlug auf die beiden Detektive ein und zückte schließlich ein Messer, mit dem er die Männer bedrohte. Erst eine alarmierte Polizeistreife konnte den jungen Mann widerstandslos festnehmen. In seiner Tasche fanden sich fünf hochwertige Parfums im Gesamtwert von etwa 280 Euro. Der Dieb sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt.

 


 

 

Selb: dreister Dieb landet im Knast

Ein dreister Ladendieb ist der Polizei am Freitag in Selb im Landkreis Wunsiedel ins Netz gegangen. Gegen den Mann erging Haftbefehl. Er sitzt im Gefängnis.

Der 45-jährige klaute zunächst in der Innenstadt vom Außenständer eines Geschäfts 25 Deosprays. Die Verkäuferin beobachtete die Tat. Als der Mann, der in dem Geschäft wegen Ladendiebstahls Hausverbot hatte, das bemerkte flüchtete er. 50 Minuten später schlug er erneut zu. In einem Supermarkt am Stadtrand entwendete er 19 Packungen Gesichtscreme im Wert von rund 245 Euro. Eine Zivilstreife stellte ihn. Auf dem Weg in die Justizvollzugsanstalt versuchte er erfolglos zu flüchten.