© TVO / Symbolbild

Diebstahl in Coburg: Polizei schnappt 29-Jährigen mit Drogen und Messer!

Am Mittwochnachmittag (24. Oktober) gelang es der Polizei in Coburg einen Ladendieb zu stellen und festzunehmen. Dieser wurde in einem Baumarkt in der Straße „Fabrikweg“ von einem Ladendetektiv auf frischer Tat ertappt. Bei der Festnahme des Diebes fand die Polizei Drogen und ein Messer.

29-Jähriger möchte Türsprech- und Klingelanlage klauen

Gegen 16:00 Uhr beobachtete der Ladendetektiv des Baumarktes, wie der 29-jährige Tscheche eine Türsprech- und Klingelanlage im Wert von über 250 Euro im Außenbereich des Geschäfts am Zaun deponierte. Der 29-Jährige wollte nach dem Verlassen des Baumarktes die Ware mitnehmen. Dies bekam allerdings der Ladendetektiv mit. Schließlich ergriff der Täter in Richtung eines nahegelegenen Supermarktes die Flucht. Mehrere Streifenbesatzungen fahndeten daraufhin nach dem Täter.

Polizei findet verbotenes Messer, Amphetamin und Marihuana 

Die Polizei schnappte ihn schließlich im Bereich des Supermarktplatzes. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten in der Hosentasche des Täters zwei Tütchen Amphetamin im niedrigen zweistelligen Gramm-Bereich. Zusätzlich befand sich in der Jacke des 29-Jährigen ein verbotenes Einhandmesser. Bei der weiteren Durchsuchung entdeckten die Beamten in im Gepäck noch einige Gramm Marihuana.

Polizei leitet Anzeige gegen Täter ein

Die Kripo Coburg übernahm die weiteren Ermittlungen gegen den 29-Jährigen. Dieser muss sich nun neben Ladendiebstahl auch wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Waffengesetz verantworten.



Anzeige