Tag Archiv: Parkhaus

© PI Coburg

Coburg: Teure Ausfahrt aus dem Parkhaus

Am Dienstagmittag (04. Mai) durchbrach ein Pkw-Fahrer mit seinem Wagen die Ausfahrtschranke eines Parkhauses in der Coburger Webergasse. Anschließend prallte der VW-Lenker noch gegen die gegenüberliegende Hauswand. Der Unfallfahrer blieb unverletzt. Es entstand aber ein hoher Sachschaden.

Weiterlesen

© News5 / Holzheimer

Kulmbach: Parkverbot für Elektro- und Hybridfahrzeuge aufgehoben

Im September 2020 kam es in der Tiefgarage unterhalb des EKU-Platzes von Kulmbach zu einem Fahrzeugbrand. Wir berichteten! Nach den Bergungs- und Sanierungsmaßnahmen konnte die Tiefgarage im Februar wieder in Betrieb genommen werden. Mit der Öffnung wurde allerdings ein Einfahrtsverbot für Elektro- und Hybridfahrzeuge erlassen, ebenso für das Parkhaus Basteigasse. Grund hierfür war eine Warnung der Kulmbacher Feuerwehr, die aufgrund der erhöhten Gefahr bei einem Brand eines Fahrzeuges mit Lithium-Akku zu diesem Schritt riet. Das Verbot wurde jetzt wieder aufgehoben.

Stadt beschafft Ausrüstung für den Brandfall

E-Autos und Hybridfahrzeuge dürfen ab jetzt wieder in den Kulmbacher Parkeinrichtungen abgestellt werden. Die Stadt erhielt fünf Löschdecken und einen Teleskoplader, mit denen Autos im Falle eines Brandes aus den Parkeinrichtungen geschafft werden können. Auf die fehlende Ausrüstung hatte zuvor ebenfalls die Feuerwehr bemängelt. Für die neue Ausrüstung fielen rund 92.000 Euro an. Der Teleskoplader, der gemietet wurde, kann im Alltag allerdings auch vom Bauhof der Stadt eingesetzt werden.

Weiterführende Informationen
Kulmbach: Parkverbot für e-Autos und Hybridfahrzeuge
Nachgefragt: Kulmbach - E-Autos zu gefährlich für die Tiefgarage?
© Shutterstock / Stockfoto

Notrufmissbrauch in Coburg: Jugendliche lösen absichtlich Brandalarm aus

Fünf Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren missbrauchten am Montagabend (15. Februar) den Notruf und lösten absichtlich im Parkhaus Zinkenwehr in Coburg den Brandalarm aus. Dies sorgte letztendlich für den Einsatz von vier Feuerwehrfahrzeugen und einer Polizeistreife. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Marktredwitz: Exhibitionist im Parkhaus unterwegs

Eine 18-Jährige, die auf dem Weg zu ihrem Auto war, bemerkte am Sonntagabend (06. September) im Parkhaus in der Leopoldstraße von Marktredwitz (WUN) einen Exhibitionisten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Eingeschlossener Hund stirbt im Auto

Am Samstagabend (01. August) stirbt ein kleiner Mischlingshund, der über mehrere Stunden im verschlossenen Auto, das in einem Parkhaus in Bayreuth parkte, eingesperrt war. Während die Hundehalterin shoppen war, verendete der kleinen Hund im überhitzen Auto. Sie erwartet eine Anzeige.

Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Trickdieb in Bamberg: Unbekannter nutzt Hilfsbereitschaft aus

Unbemerkt gelang es einem Unbekannten am vergangenen Donnerstagvormittag (23. Juli) im Inselgebiet in Bamberg, aus dem Gelbeutel eines hilfsbereiten Mannes Bargeld zu entwenden, wie die Polizei am heutigen Dienstag (28. Juli) mitteilte. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Mithilfe.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Marktredwitz: 92-Jähriger beschädigt mehrere Autos im Parkhaus

Ein 92 Jahre alter Mann begann am Freitagnachmittag (21. Februar) einen verheerenden Fehler und verursachte so in einem Parkhaus in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) einen schadensträchtigen Verkehrsunfall. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Parkhausbrand in Bamberg: 100.000 Euro Sachschaden

Ein Sachschaden von mindestens 100.000 Euro entstand am Mittwochvormittag (18. Dezember) beim Brand eines Autos in einem Parkhaus im Bamberger Inselgebiet. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Ursache des Feuers aufgenommen. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Raubüberfälle in Coburg: Tatverdächtiger festgenommen!

Nachdem im November ein vermummter Räuber im Coburger Stadtgebiet Passanten mit einem Messer bedroht und von ihnen Geld gefordert hatte, gelang es Kriminalbeamten den bislang flüchtigen Täter am Dienstag (17. Dezember) festzunehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erging gegen den 23-jährigen Wohnsitzlosen Haftbefehl.

Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Unbekannter bedroht mehrere Personen in der Innenstadt!

Ein bislang Unbekannter bedrohte am Samstagnachmittag (23. November) mehrere Personen in der Innenstadt von Coburg. Laut Zeugenaussagen forderte der Täter, bewaffnet mit einem Messer, nach Geld. Eine Fahndung nach dem Unbekannten verlief erfolglos, weshalb die Kripo Coburg aktuell nach Zeugenhinweise sucht. Weiterlesen
© Pixabay

Spurlos verschwunden in Coburg: P4 – Notruf im Parkhaus

Zu einem Einsatz wegen eines ausgelösten Notrufmelders im Parkhaus Post in Coburg eilten am Mittwochnachmittag (03. Mai) um kurz nach 16:00 Uhr gleich mehrere Streifen der Coburger Polizeiinspektion. Vor Ort trafen sie einen 77-Jährigen aus dem Landkreis Coburg an, der auf den ersten Blick nicht den Eindruck erweckte, als ob er einen Notfall hätte.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Schüler nach Konsum von Kräutermischungen im Krankenhaus

Zwei Jugendliche im Alter von 15 Jahren wurden in Bayreuth nach dem Konsum von Kräutermischungen am Montagnachmittag (14. März) in das Krankenhaus eingeliefert. Gegen einen 15-Jährigen, der die Kräutermischung besorgt hatte, wird wegen einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Weiterlesen

12