Tag Archiv: Projekt

© Regionalbischöfin Dorothea Greiner

Ab Oktober: Erfolgreiches Corona-Lockdown-Projekt von TVO erlebt Neustart

Ein erfolgreiches Projekt aus der Zeit des Corona-Lockdowns erlebt einen Neustart: Ab Oktober sendet TV Oberfranken, in Kooperation mit dem evangelischen Kirchenkreis Bayreuth, jeden Sonntag einen Fernsehgottesdienst aus der Region. Wöchentlich kommt ein Gottesdienst aus einer anderen Kirche im Kirchenkreis, der neben Oberfranken auch die Haßberge umfasst. Zu sehen ist der Gottesdienst um 9:00 Uhr, 11:00 Uhr und 14:00 Uhr am Sonntag im TVO-Programm sowie in der Mediathek unter tvo.de!

TVO-Projekt stößt auf positive Resonanz bei den Zuschauern

Von März bis Mai sendete TVO bereits die so genannten „Mutmacher“-Gottesdienste. Anlass für diese neuen regionalen Fernsehgottesdienste waren die Kirchenschließungen während des Lockdown zwischen März und Mai. Diese Fernsehgottesdienste stießen auf große positive Resonanz bei den Zuschauern, sodass der Sender nun eine Fortsetzung anregte.

Die regionalen Fernsehgottesdienste sind eine Riesen-Chance (...) Sie erreichen jedesmal um die 15000 Menschen und bringen die mutmachende biblische Botschaft in die Häuser. Zugleich zeigt die Erfahrung, dass sie keine Konkurrenz zum Gottesdienstbesuch in der Kirche sind.“ 

(Dorothea Greiner, Regionalbischöfin)

© Regionalbischöfin Dorothea Greiner

Pfarrerinnen und Pfarrer lernen sprechen vor der Kamera in Fortbildungen

TVO spielt die meisten der Gottesdienste selbst ein. Ein Gottesdienst pro Monat wird durch ein Team von Ehrenamtlichen aus dem CVJM Bobengrün in Fernsehqualität produziert. Vor der Kamera zu predigen, ist auch für erfahrene Pfarrerinnen und Pfarrer eine neue Herausforderung. Daher werden Fortbildungen angeboten. Ein Schulungstag am Dienstag in Selbitz führte die Geistlichen in die Geheimnisse des Sprechens vor der Kamera ein. Aufgrund steigender Nachfrage in der Pfarrschaft, sind demnächst zwei weitere Schulungstage geplant.

News-Flash vom 01. Oktober 2020
Ab Oktober: TVO sendet wieder Gottesdienste am Sonntag
© Pixabay

Hof: Kopfschmerzregister – Innovation made in Oberfranken

Das Kopfschmerzregister der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) ist nach einer zweijährigen Vorbereitungsphase im Juni 2020 gestartet. Realisiert wurde es von einem Konsortium aus zwei Forschungsgruppen des Instituts für Informationssysteme der Hochschule Hof und der smartlytic GmbH, einer Ausgründung der Hochschule Hof.

Weiterlesen
© TVO

Frankenwaldbrücke: Offener Brief an Umweltminister Glauber fordert den Stopp

Der Bayreuther Landtagsabgeordnete und finanzpolitische Sprecher der Grünen im Bayerischen Landtag, Tim Pargent, forderte in einem offenen Brief von Umweltminister Thorsten Glauber den Stopp der Hängebrückenplanung im Frankenwald. Weiterlesen

Mutmacher Oberfranken: #esgehtnurgemeinsam

Unterstützt durch die  Oberfrankenstiftung und die Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv starten wir von TV Oberfranken zusammen mit unseren Kollegen aus den anderen Medienhäusern in Oberfranken, eine gemeinsame Kooperation für alle Oberfranken. Wir Oberfranken schaffen es nur gemeinsam durch die Corona-Krise. Deshalb bieten wir eine Plattform für Hilfsangebote, neue Geschäftsmodelle, digitale Lösungen, medizinische Angebote und soziales Engagement. Wir berichten über Mut machende neue Projekte, von Pegnitz bis Lauenstein, von Schlüsselfeld bis Marktredwitz.

 

Mutmacher-Mediathek
Buy local
Das Hilfsportal
Projekte, Mutmacher & Ideen aus Ihrem Landkreis finden Sie hier:
Die Mutmacher-Playlist


Unsere Portale für SIE!

Seit Wochen schon müssen alle Geschäfte, die nicht "systemrelevant" sind, geschlossen bleiben. Erst nach und nach kehren wir wieder zur Normalität zurück - den ersten Schritt macht hier der Einzelhandel. Nichts desto trotz gestaltet sich die Situation für viele Unternehmen schwierig und sie sehen ihre Existenz bedroht. Aber es gibt dennoch Möglichkeiten lokale oberfränkische Unternehmen zu unterstützen. In Kooperation mit Oberfranken Offensiv und den anderen Medienhäusern in Oberfranken, bieten wir von TVO unsere „Mutmacher Oberfranken - #esgehtnurgemeinsam“ und die TVO-Support-Plattform an und wollen Ihnen damit in dieser schwierigen Zeit etwas unter die Arme greifen.

 

  • Mehr zu unseren Portalen finden Sie rechts im Video!
Corona-Krise: Unsere Portale für Sie - TVO Support & Mutmacher Oberfranken

Wie kam es zu der Idee?

Die Corona-Krise und die daraus folgenden Ausgangsbeschränkungen haben unser Leben in Oberfranken verändert. Viele Menschen sorgen sich aktuell. Zum einen um ihre Gesundheit und die ihrer Angehörigen, zum anderen natürlich auch um ihren Arbeitsplatz und das wirtschaftliche Überleben. Aus mittlerweile zahllosen Gesprächen mit Zuschauern und Usern, die sich an uns wenden, wissen wir: Ganz viele Menschen brauchen gerade jetzt Zuversicht. Zusammenhalt. Solidarität. Ein Dankeschön. Ein Lob. Eine Perspektive. Und genau dafür wollen wir mit unserer Kampagne "Mutmacher Oberfranken - #esgehtnurgemeinsam" sorgen und Oberfranken unterstützen.

Oberfranken hält zusammen

Über unser TV-Programm, unsere Website und unsere Social-MediaKanäle können sich Oberfranken miteinander vernetzen. Wir sind an Ihrer Seite und bieten eine Plattform für alle Menschen in Oberfranken, die Hilfe suchen oder anbieten. Wir wollen zeigen, wie Oberfranken in Krisenzeiten zusammenhält. In den kommenden Wochen stellen wir Ihnen Projekte von Oberfranken für Oberfranken vor. Von Wohnzimmerkonzerten, über den kostenlosen Liferservice, bis hin zu fleißigen Schutzmasken-Schneidern. Und natürlich können Sie auch selbst mitmachen und ein Mutmacher werden. Schicken Sie uns einfach eine Mail an mutmacher@tvo.de.

Eine beispiellose Kooperation oberfränkischer Medien

Die Mediengruppe Oberfranken mit Sitz in Bamberg, die Frankenpost Verlag GmbH mit Sitz in Hof, das Obermain-Tagblatt in Lichtenfels, Oberfrankens Lokalrundfunksender in Bamberg, Bayreuth, Coburg, Hof und Kulmbach und wir von TV Oberfranken ziehen in Krisenzeiten an einem Strang. Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, die zugleich Stiftungsratsvorsitzende der Oberfrankenstiftung ist und gemeinsam mit Staatsministerin Melanie Huml den Vorsitz von Oberfranken Offensiv e.V. innehat, sieht in der Gemeinschaftsaktion der oberfränkischen Medienhäuser eine große Chance:

„In allen neun Landkreisen und in den vier kreisfreien Städten Oberfrankens ist die Welle der Hilfsbereitschaft enorm. Digitale Fußgängerzonen und Gutscheinverkäufe werden ins Leben gerufen, auf Online-Plattformen treffen sich Hilfesuchende und Hilfe Anbietende, Künstler streamen ihre Konzerte aus dem Wohnzimmer und selbst die heimischen Gottesdienste können im Internet verfolgt werden. Wir wollen diese herausragenden Beispiele unter dem gemeinsamen Titel zusammenfassen und damit Mut machen.“

Auf der Seite www.oberfranken.de entsteht zudem eine Sammlung der verschiedenen Angebote, jeweils in Landkreise und Themenfelder untergliedert. Ermöglicht wird „Mutmacher Oberfranken – #esgehtnurgemeinsam“ durch die Initiative und Unterstützung der Oberfrankenstiftung.

© MESA Development

Fünf vor Zwölf für die Hof Galerie: Entscheidung über den Bau steht kurz bevor

Die Zukunft der geplanten „Hof Galerie“ soll bald geklärt werden. Hofer Oberbürgermeister, Harald Fichtner, teilte am Montag (27. Januar) in einer Stadtratssitzung mit, dass der Investor, die ACTIV-Group, in den nächsten Wochen eine Entscheidung treffen wird. Hierbei soll die Entscheidung für eine Galerie von einer Bedingung abhängen. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Bayreuth: Internationales Barockfestival soll kommen!

Am Mittwoch (25. September) wurde im Bayreuther Stadtrat darüber abgestimmt, ob es ein internationales Barockfestival in der Wagnerstadt geben soll oder nicht. Mit 28 dafür und neun dagegen Stimmen wurde der Antrag angenommen. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Münchberg: Millionenprojekt „Grünes Zentrum“

Aktuell finden in Münchberg im Landkreis Hof die Bauarbeiten für das „Grüne Zentrum“ statt. Eine zentrale Anlaufstelle für Landwirte. Am heutigen Freitag (06. September) wird das Richtfest gefeiert. Das Millionenprojekt soll Anfang 2020 fertig sein. Unterschiedliche Behörden und Dienstleistungen werden sich so unter einem Dach finden lassen. Weiterlesen

Neustadt bei Coburg: Die kultur.werk.stadt ist eröffnet

In Neustadt bei Coburg wurde die „kultur.werk.stadt“ am vergangenen Donnerstag (15. November) eröffnet. Sechs Jahre Planungs- und Bauzeit sind ins Land gegangen seit die Grundidee, die ehemalige Druckerei Patzschke zu einem Bildungs- und Kulturzentrum zu entwickeln, geboren wurde. 

 

In der Kulturwerkstatt soll zukünftig auch die Verwaltung, wie auch Schulungs-, Vortrags-, Werkstatt- und Gymnastikräume der VHS sein. Unter Anderem unterstützt die Städtebauförderung die Baumaßnahme mit Gesamtkosten von über 3,4 Millionen Euro. Neustadt ist bereits seit 1982 in der Städtebauförderung. Bisher wurde die Stadt mit Fördermitteln in Höhe von fast 14 Millionen Euro bedacht.

Bayreuth: 192.000 Euro für Projekt „eNurse“

Huml unterstützt Projekt „eNurse“ zum Ausbau der medizinischen Versorgung auf dem Land – Bayerns Gesundheitsministerin überreicht in Bayreuth Förderbescheid an oberfränkische Initiative Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml hat am Donnerstag (26. Oktober) in Bayreuth einen Förderbescheid von rund 192.000 Euro für das Projekt „eNurse“ überreicht.

Weiterlesen

© Stadt Bayreuth

Bayreuth: Preisträger des Bayerischen Innovationspreises „Zuhause daheim“

Das Projekt „Präventive Hausbesuche für Senioren“ aus Bayreuth erhielt bei der Preisverleihung in Regensburg den Bayerischen Innovationspreise „Zuhause daheim“.

Weiterlesen

Kronach: Demografiezentrum Oberfranken startet

Das Heimatministerium in Nürnberg will als einen Schwerpunkt der Landesentwicklung die bayerisch-tschechische Grenzregion stärken. Auf Basis des Entwicklungsgutachtens für den diesen Grenzraum wurde mit Akteuren vor Ort und tschechischen Partnern ein Masterplan für den Zukunftsraum entwickelt.

Weiterlesen

© IHK für Oberfranken Bayreuth

Oberfranken: IHK schickt Azubis als Berufsberater in Klassenzimmer

Mit dem Projekt „Ausbildungsscouts“ will die bayerische Wirtschaft bis 2018 rund 100.000 Schüler im Freistaat über die Vielfalt der Lehrberufe und die guten Karrierechancen nach einer Ausbildung informieren.

Weiterlesen

Hof: Internet-Plattform „Viele schaffen mehr“ ein Erfolg

Vor fünf Monaten ist das erste regionale Crowdfunding-Portal der VR Bank Hof online gegangen. Die Hofer Genossenschaftsbank hat dazu jetzt eine Zwischenbilanz gezogen. Seit dem Start der Plattform Ende Mai 2015 wurden bislang rund 34.000 Euro Spendengelder für elf Projekte in der Region gesammelt.

Weiterlesen

12