Tag Archiv: Schirnding

B303 / Schirnding: Mann schmuggelt 23 Gramm Crystal in seiner Unterhose!

Auf einen Pkw-Fahrer mit Kronacher Kennzeichen wurde am Mittwochnachmittag (13. Februar) die Polizei Selb auf der Bundesstraße B303 bei Schirnding im Landkreis Wunsiedel aufmerksam. Während der Kontrolle fanden die Beamten bei dem Mann mehrere Gramm Crystal. Für seinen Drogen-Schmuggel musste der Mann sich nun verantworten. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Schirnding: Polizei schnappt vermissten Jugendlichen!

Am Dienstagabend (12. Februar) führte die Polizei Selb in Schirnding (Landkreis Wunsiedel) in einem grenzüberschreitenden Zug nach Deutschland Personenkontrollen durch. Während der Kontrolle trafen die Beamten auf einen Jugendlichen (15) aus Sokolov, der bei der tschechischen Behörde als vermisst galt. Sowohl sein Begleiter (29), als auch der Jugendliche bekamen eine Anzeige unter anderem nach dem Waffengesetz. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Schirnding: Drogen und Dopingmittel im Gepäck

Mit zahlreichen Dopingtabletten und einer kleinen Menge Drogen war am frühen Dienstagnachmittag  (29. Januar) ein junger Mann unterwegs, als ihn Fahnder der Grenzpolizei Selb in Schirnding kontrollierten.

Mit dem Zug aus Tschechien eingereist

Der 25-Jährige kam mit dem Zug aus der Tschechischen Republik. Bei der Durchsuchung seines Gepäcks wurden die Beamten rasch fündig. Sie förderten Tabletten in oberer zweistelliger Anzahl zutage. Wie die Polizisten feststellten, handelt es sich dabei um verschiedene Steroide. Zudem hatte der Mann an seinem Körper eine halbe Ecstasy-Tablette und etwas Marihuana versteckt.

Hofer Kripo übernimmt die Ermittlungen

Die Fahnder stellten die Substanzen sicher und Beamte der Hofer Kriminalpolizei übernahmen die weiteren Ermittlungen. Den 25-Jährigen erwarten strafrechtliche Ermittlungen wegen Verstößen in Zusammenhang mit Dopingmitteln in nicht geringer Menge und dem Betäubungsmittelgesetz.

© TVO / Symbolbild

Schirnding: Polizei erwischt Mann mit gefälschtem Reisepass!

Der Polizei Selb fiel am Mittwochnachmittag (9. Januar) ein 25-Jähriger Mann in Schirnding (Landkreis Wunsiedel) ins Visier, der mit dem Zug in Richtung Tschechien unterwegs war. Während der Personenkontrolle bemerkten die Beamten, dass der Mann einen gefälschten Reisepass vorwies. Dieser darf nun nicht mehr nach Deutschland einreisen. Weiterlesen

© Bundespolizei

Schirnding: Sieben Migranten bei illegaler Einreise gestoppt

Zwei moldauische Schleuser ertappten die Fahnder der Selber Bundespolizei in der Nacht zum Montag (07. Januar) auf der Bundesstraße B303 im Bereich Schirnding (Landkreis Wunsiedel). Sie hatten sieben Migranten aus Moldau in ihrem Sprinter versteckt.

Beamte kontrollieren Sprinter aus Tschechien

Die zivilen Beamten kontrollierten kurz nach Mitternacht einen aus Tschechien eingereisten Kleintransporter. Dabei wurden sieben Männer im Alter von 20 bis 39 Jahren im Fahrzeug festgestellt. Sie alle erfüllten aufgrund von widersprüchlichen Angaben zum Reisezweck, der mitgeführten Arbeitskleidung und nur sehr geringer Barmittel nicht die Voraussetzungen für eine Einreise nach dem Schengener Abkommen.

Migranten müssen nach Tschechien zurück

Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen und einer Strafanzeige nach dem Aufenthaltsgesetz mussten die Männer aus Moldau nach Tschechien zurückkehren. Gegen den Fahrer (21) und Beifahrer (23) wurden die Ermittlungen wegen Einschleusens von Ausländern aufgenommen.

© Bundespolizei / Archiv / Symbolbild

Schirnding: Illegale Böller auch nach Silvester noch interessant

Auf 69 verbotene Feuerwerkskörper mit einem Gesamtgewicht von rund 3,2 Kilo stießen am Samstag (5. Januar) die Fahnder der Bundespolizeiinspektion Selb bei einer Kontrolle auf der Bundesstraße B303, im Bereich von Schirnding (Landkreis Wunsiedel).

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Schirnding: Crystal und verbotenes Messer im Gepäck

Strafrechtliche Ermittlungen wegen des Schmuggels von Crystal und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz erwarten einen Münchberger, den Schleierfahnder aus Selb am Samstag (05. Januar) kontrollierten.

Mann kam mit dem Zug aus Tschechien

Am frühen Nachmittag geriet der 39 Jahre alte Mann in das Visier der Beamten, nachdem er mit dem Zug aus der Tschechischen Republik eingereist war. Bei der Durchsuchung seines Rucksacks fanden die Polizisten ein verbotenes Springmesser.

Fahnder entdeckten außerdem Crystal

Außerdem fiel den Fahndern auf, dass der 39-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. In der Nähe des Mannes entdeckten die Beamten, eingewickelt in Plastik, eine Plombe mit einigen Gramm Crystal und stellten es, wie auch das Messer, sicher. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Hof.

© Bundespolizei

Schirnding / Marktredwitz / Hof: Verbotenes Feuerwerk & illegale Einreisen

Fünf illegale Einreisen, ein als Taschenlampe getarnter Elektroschocker und über vier Kilogramm verbotene Böller – so lautete die Bilanz der gemeinsamen Streifen der Selber Grenzpolizei- und Bundespolizeiinspektion am Wochenende.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild / Archiv

Schirnding: Bundespolizei stellt ein Kilo verbotene Pyrotechnik sicher

Auf insgesamt 38 verbotene Feuerwerkskörper mit einem Gesamtgewicht von rund einem Kilo stießen am Montag (26. November) Fahnder der Bundespolizei aus Selb bei einer Kontrolle auf der Bundesstraße B303 bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel). Die verbotene Pyrotechnik wurde eingezogen.

Ausflug auf einen Asiamarkt lohnt sich nicht

Die Zivilbeamten wurden bei der Überprüfung eines 24-jährigen Mannes aus Unterfranken am gestrigen Mittag fündig. Dieser hatte die verbotene Pyrotechnik der Marken "DUM BUM" und "Flash Bangers" während eines Ausflugs nach Tschechien auf einem Asia-Markt gekauft und im Kofferraum seines Fahrzeugs versteckt. Die Polizisten stellten die illegalen Böller sicher und brachten die verbotene Einfuhr der extrem gefährlichen Pyrotechnik zur Anzeige. 

Bei illegalen Böllern drohen hohe Sanktionen

Der Gesetzgeber hat als Sanktionen für Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren oder Geldstrafen vorgesehen. Zudem werden den Verursachern auch die Kosten für die Vernichtung in Rechnung gestellt.

Selb: Mit der Bundespolizei auf Böllerjagd
Selb: Mit der Bundespolizei auf Böllerjagd
(Aktuell-Bericht vom 29.12.2016)
© Bundespolizei

Schirnding: Franzose schleust Kasachen nach Deutschland ein

Mit vier kasachischen Migranten ertappten Grenz- und Bundespolizisten am Samstagnachmittag (17. November) auf der grenzüberschreitenden Bundesstraße 303, im Bereich von Schirnding (Landkreis Selb), einen französischen Schleuser.

Weiterlesen

© Polizei

Verkehrskontrolle in Schirnding: Pkw voll mit Straftaten!

Dass die Selber Polizei wohlmöglich den richtigen Riecher hat, bewies sie spätestens am gestrigen Dienstagnachmittag (30. Oktober) bei einer Verkehrskontrolle auf der Bundesstraße B303 in Schirnding (Landkreis Wunsiedel). Die Beamten staunten nicht schlecht, nachdem sie einen Pkw mit niederländischem Kennzeichen anhielten und bei allen Fahrzeuginsassen jeweils eine Straftat festellten. Weiterlesen

© Polizei

Schirnding: Radfahrer baut volltrunken einen Unfall

Am frühen Freitagmorgen (19. Oktober) kam es in der Bahnhofstraße von Schirnding (Landkreis Wunsiedel) zu einem Unfall mit einem Fahrradfahrer. Grund dafür war der hohe Alkoholspiegel des 40-jährigen Mannes. Der Radfahrer wurde deshalb Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Schirnding: 35.000 Euro Schaden nach einem Lkw-Unfall!

In der Nacht von Montag auf Dienstag (8. bis 9. Oktober) ereignete sich auf der Staatsstraße bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Lkw-Fahrer verlor beim Abbiegen die Kontrolle über den Anhänger. Mehrere zehntausend Euro Sachschaden entstand durch den Unfall. Weiterlesen

© Bundespolizei

Schirnding: Schokoriegel mit illegalem Inhalt entdeckt

Selbst das beste Versteck bleibt meist nicht vor den geschulten Augen der Grenzpolizei Selb verborgen. Auch am Sonntagnachmittag (02. September) bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) entdeckten die Beamten Betäubungsmittel in einem recht kreativen Versteck.

Weiterlesen

© Feuerwehr Heroldsbach / Symbolfoto / Archiv

Marktredwitz: Test für den Ernstfall – Großangelegte Übung geplant!

Für die Nacht vom Samstag (1. September) zum Sonntag ist eine großangelegte Übung auf der Bahnstrecke zwischen Marktredwitz und Schirnding (Landkreis Wunsiedel) geplant. An diesem Test für den Ernstfall werden alle im Katastrophenschutz mitwirkenden Hilfsorganisationen beteiligt sein. Die Einsatzzeit beginnt um etwa 23:00 Uhr und endet gegen 04:00 Uhr morgens. Weiterlesen

1 2 3 4 5 6 7 8