Tag Archiv: Taxi

© Polizei

Besoffen bei Bayreuth: In Schlangenlinien über A9, A70 und B85!

Wegen mehrerer Straftaten muss sich nun ein 48 Jahre alter Mann strafrechtlich verantworten. Der Mann fuhr nicht nur betrunken Auto auf den Autobahnen A9 und A70 und gefährdete damit mehrere Verkehrsteilnehmer, er beleidigte auch die Polizisten und machte unerlaubte Filmaufnahmen von den Beamten. Zudem war der Trunkenbold der festen Überzeugung, die Polizei würde seine Taxirechnung bezahlen.

Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Coburg: 44-Jähriger rastet nach Taxifahrt aus

Die Kosten für eine Taxifahrt im Wert von 26,60 Euro von Coburg nach Niederfüllbach wollte oder konnte am späten Donnerstagabend (30. November) ein 44-Jähriger nicht bezahlen. Er bedankte sich kurz bei dem Taxifahrer für die Fahrt, äußerte jedoch, dass er kein Geld dabei habe und deshalb die Fahrt auch nicht zahlen werde.

Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

B303 / Schirnding: Taxifahrgäste entpuppen sich als Drogendealer

Beim Schmuggel von Crystal und Marihuana flog am späten Sonntagnachmittag (30. Juli) ein Pärchen aus dem Landkreis Kulmbach auf. Beide waren in einem Taxi aus Tschechien eingereist, als Selber Schleierfahnder sie auf der B303 bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) aus dem Verkehr zogen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Burgkunstadt: Streit um Taxikosten eskalierte

Da eine Gruppe von vier Personen, die sich das Taxi mit mit zwei Männern teilten sich nicht an den Kosten beteiligen wollen, kam es am Freitag (24. März) zu einem handfesten Streit in Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels). In dessen folge ein Mann verletzt wurde. Die Polizei fahndet nach den Flüchtigen.

Weiterlesen

Bayreuth: Nach Unfall in Ampelmast geschleudert – hoher Schaden

Am frühen Morgen des heutigen zweiten Weihnachtsfeiertags (26.12.2014) übersah in Bayreuth eine 33-jährige Nissan-Fahrerin ein Stoppschild und kollidierte daraufhin auf der Kreuzung mit einem Taxi. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Nissan weiter gegen einen Ampelmast, der dabei umgeknickt und völlig zerstört wurde.  Die Unfallfahrerin und auch der Taxifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt, die drei Fahrgäste im Taxi kamen mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden summiert sich auf mindestens 18.000 Euro.

 

Foto: Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt



 

Bayreuth: Sechs Verletzte nach Zusammenstoß mit Taxi

Insgesamt sechs Verletzte, davon zwei mit schwereren Verletzungen, waren die Folge eines Verkehrsunfall am frühen Sonntagmorgen in Bayreuth. Um 4:45 Uhr wollte ein 25-jähriger Honda-Fahrer vom Nordring her kommend die Hindenburgstraße geradeaus überqueren. Dabei übersah er ein Taxi, dass die Kulmbacher Straße stadteinwärts in Richtung Hindenburgstraße befuhr. In der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von mindestens 25.000 Euro. Beide Autos mussten durch den Abschleppdienst geborgen werden.

A9/Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Neues Taxi kracht in Schutzplanke

Auf dem Weg nach Nürnberg krachte ein 61-jähriger Taxifahrer am Montagnachmittag kurz nach der Ausfahrt Pegnitz mit seinem neuen Mercedes in die rechte Schutzplanke. Obwohl es stark regnete, gab der Fahrer an, nicht die nasse Fahrbahn sei Grund für den Unfall, sondern ein unachtsam ausscherendes dunkelrotes Fahrzeug, welches ihn zum Ausweichen zwang. Dabei habe er die Kontrolle über sein Taxi verloren und sei in die Schutzplanke geschleudert. Das rote Fahrzeug sei einfach weitergefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der 61-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt, der Sachschaden beläuft sich aber auf 30000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Bayreuth, 0921/506-2330, zu melden.

 


 

 

Coburg: Taxi missachtet rote Ampel und knallt in Linienbus

Ein 57-jähriger Taxifahrer missachtete am gestrigen Dienstagnachmittag in Coburg eine rote Ampel und fuhr in die Kreuzung Bahnhofstraße/Heiligkreuzstraße ein. Aus der Querstraße fuhr jedoch auch ein Linienbus zeitgleich über die Kreuzung und so kam es zur Kollision. Vier der 16 Fahrgäste sowie der Fahrer des Busses wurden dabei leicht verletzt, auch der Taxifahrer erlitt einen Schock. Der entstandene Sachschaden liegt bei mindestens 8.000 Euro. Die Polizei bittet verletzte Fahrgäste des Busses, die ihre Personalien noch nicht hinterlegt haben, sich unter 09561/645-209 zu melden.

 


 

 

Coburg: Betrunkener verwechselt Streifenwagen mit einem Taxi

Am Abend des gestrigen Donnerstags wurde in Coburg ein Streifenwagen alarmiert, weil ein 25-Jähriger vor einem Lokal randalierte. Als das Polizeifahrzeug am Ort des Geschehens eintraf, hielt es der junge Mann für ein Taxi. In dem Moment, da der Betrunkene seinen Fehler bemerkte, versuchte er, die Flucht zu ergreifen. Die Beamten konnten ihn jedoch einholen und nahmen den Neustadter in Gewahrsam. Eine Kontrolle ergab einen Alkoholgehalt von 3,6 Promille.

 


 

 

Hof: Übermüdeter Taxi-Fahrer verursacht Unfall

Glück im Unglück hatten am Donnerstag gegen 02.20 Uhr ein Taxifahrer und sein Fahrgast bei einem Verkehrsunfall in der Leimitzer Straße in Hof. Der 57-jährige Fahrer des Taxi war während der Fahrt kurz eingeschlafen und geriet nach links über die Fahrbahnmitte und prallte mit großer Wucht gegen eine Straßenlaterne. Dabei entstand am Fahrzeug Schaden in Höhe von mehr als 30.000 Euro, die Straßenlaterne knickte fast komplett um und muss erneuert werden. Fahrer und Fahrgast blieben unverletzt. Den Unfallverursacher erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Bayreuth: Taxifahrer als Schutzengel

Dank der fürsorglichen Ader eines jungen Taxifahrers endete für eine Frau eine überzogene Zechtour am Mittwochabend glücklicherweise in der warmen Stube und nicht im Krankenhaus. Der 22-jährige Taxifahrer aus Bayreuth hatte kurz nach Mitternacht einen männlichen Fahrgast in der Stadt aufgenommen, der vorher auf dem Sternplatz eine ihm unbekannte, aber völlig betrunkene 25-Jährige eingesammelt hatte. Taxifahrer und Fahrgast entlockten der Frau ihre Adresse und brachten sie gemeinsam bis vor ihre Haustüre in der Innenstadt. Anschließend fuhr der Taxifahrer seinen Gast zur gewünschten Adresse. Aus Sorge um das Wohlergehen der 25-Jährigen, fuhr der 22-jährige erneut zur Adresse der Frau, um nach dem Rechten zu sehen. Er fand die betrunkene Frau bei den eisigen Temperaturen der vergangenen Nacht völlig hilflos in einem Gebüsch liegend neben ihrer Haustüre. Mit Unterstützung einer hinzugerufenen Streifenbesatzung der Bayreuther Stadtinspektion übergab man die Frau schließlich einer Angehörigen und damit in die Geborgenheit der geheizten Wohnung.

1 2