Tag Archiv: Waffe

Sexueller Übergriff in Kulmbach: 70-jährige Walkerin mit Waffe bedroht

Ein Großaufgebot Polizeieinsatzkräfte suchte am Freitagmorgen (1. Februar) nach einem derzeit noch unbekannten Mann, der eine Walkerin im Kulmbacher Stadtteil Katschenreuth überfiel. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Täter bedroht die Frau mit einer Waffe und fordert Geld

Gegen 7:45 Uhr lief die 70 Jahre alte Frau auf dem Radweg von Melkendorf in Richtung Katschenreuth. Nach ihren Angaben packte sie auf Höhe einer Holzbrücke ein unbekannter Mann von hinten, bedrohte sie mit einer Waffe und fragte nach Geld.

Unbekannter bedrängt 70-Jährige sexuell

Da die Kulmbacherin keines bei sich hatte, bedrängte sie der Unbekannte in sexueller Weise. Aufgrund ihrer Gegenwehr flüchtete der Täter kurz darauf über eine Wiese in Richtung des Main-Zusammenflusses. Die 70-Jährige blieb unverletzt und verständigte nach ihrer Heimkehr die Polizei.

Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem Täter

Sogleich startete eine großangelegte Fahndung mit zahlreichen Polizeibeamten, die in der Folgezeit auch von mehreren Diensthundeführern sowie einer Polizeihubschrauberbesatzung Unterstützung bekamen. Die Suchmaßnahmen verliefen bislang ohne Ergebnis. Mehrere Beamte der Fachkommissariate der Kripo Bayreuth nahmen vor Ort die Ermittlungen auf, sperrten den Bereich um den Tatort ab und sicherten Spuren.

Beschreibung des Tatverdächtigen

Der gesuchte Mann wird wie folgt beschrieben:

  • jüngerer Mann
  • circa 185 Zentimeter groß und schlank
  • sprach hochdeutsch
  • bekleidet mit einer grauen, gerade geschnittenen, Hose, schwarzer Jacke und Sportschuhen, einer dunklen Mütze und dunkelgrauen Handschuhen

Die Kripo bittet um Mithilfe

Insbesondere ein älterer Mann, der zur Tatzeit und Zeitpunkt der Flucht des Täters, auf dem Radweg zu Fuß unterwegs war, könnte ein wichtiger Zeuge sein. Der ältere Mann sowie Personen, die am Freitag, um circa 7:45 Uhr, einen verdächtigen Mann mit obiger Beschreibung im Bereich des Radweges bei Katschenreuth gesehen haben, oder sonst sachdienliche Angaben machen können, sollen sich melden.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 entgegen.

© Pixabay / Symbolbild

Gräfenberg: Unbekannter bedroht Mutter & Sohn mit einer Waffe!

Eine Frau (49) wurde mit ihrem Sohn (17) am Donnerstagabend (31. Januar) von einem Unbekannten auf dem Marktplatz von Gräfenberg im Landkreis Forchheim grundlos bedroht. Der Mann lief um die Zeit mit einer täuschend echt aussehenden Waffe umher. Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: 20-Jähriger sorgt mit Spielzeugwaffe für Aufregung in Kneipe

Für Aufregung sorgte ein 20-jähriger am Samstagabend (24. November) in einer Kneipe in Hof. Kurz vor 23.00 Uhr teilten Gäste bei der Polizei mit, dass sich in der Gaststätte ein Mann aufhalten würde, der eine Waffe dabei habe. Genaueres konnten die Zeugen anfangs nicht mitteilen, so dass die Polizei davon ausgehen musste, dass es sich tatsächlich um eine scharfe Waffe handelte.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Selb: Bundespolizei stoppt 14 illegale Einreisen nach Deutschland

Vierzehn illegale Einreisen in die Bundesrepublik, zwei vollstreckte Haftbefehle und ein Verstoß gegen das Waffengesetz – so lautete die Bilanz der Selber Bundespolizisten vom Wochenende im Bereich von Hochfranken. Dies teilte die Behörde am heutigen Montagnachmittag (12. November) mit.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Hof

Hof: Alkoholisierter Mann sitzt bewaffnet in der Bushaltestelle!

Einen nicht alltäglichen Einsatz musste die Hofer Polizei am Donnerstagnachmittag (4. Oktober) erleben. Eine Frau verständigte die Beamten über einen Mann, der in einem Bushäuschen am Sonnenplatz von Hof mit einer Schusswaffe saß. Mit Hilfe einer genauen Personenbeschreibung, konnte die alarmierte Polizei den Mann finden. Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

A9 / Bayreuth: Polizei entdeckt Pistole im Auto!

Während einer Verkehrskontrolle am Mittwochabend (19. September) auf der Autobahn A9 bei Bayreuth, machte die Polizei im Handschuhfach einer 27-jährigen Autofahrers eine besondere Entdeckung. Hierbei fanden die Beamten eine Pistole. Der junge Mann muss sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen

© Pixabay

Tuning der besonderen Art in Münchberg: Schlagring als Schaltknauf

Da staunten die Polizeibeamten am Montag (03. September) in Münchberg (Landkreis Hof) bei einer Verkehrskontrolle nicht schlecht. Statt eines gewöhnlichen Schaltknaufes befand sich im Auto eines 28 Jahre alten Mannes, eine illegale Waffe. Die Polizisten machten aber noch weitere Entdeckungen.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Symbolfoto

Kronach: Lokalgast soll mit Waffe bedroht worden sein

Am Dienstagmittag (26. Juni) wurde die Polizei Kronach alarmiert, weil ein Mann in einem Lokal in Kronach einen anderen Gast mit einer Waffe bedroht haben sollte. Der Verdächtige konnte flüchten. Wurde jedoch kurze Zeit später von der Polizei gestellt. Bei der Festnahme machten die Beamten eine interessante Entdeckung.

Weiterlesen

© Polizei

Bedrohungslage in Kulmbach: SEK-Einsatz am Samstagmittag!

UPDATE (Donnerstag, 21. Juni):

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bayreuth, der Kulmbacher Polizei sowie der Kripo Bayreuth im Zusammenhang mit einer Bedrohungslage und einem SEK-Einsatz am letzten Samstag (16. Juni) in Kulmbach dauern die Ermittlungen an. Inzwischen kam es durch die Ermittler zu drei Wohnungsdurchsuchungen. Hierbei wurden laut Polizei „verschiedene relevante Gegenstände“ sichergestellt.

Hausdurchsuchungen im Landkreis Kulmbach

Nach der Festnahme des 62-jährigen Kulmbachers sowie der Sicherstellung von Waffen und Munition erfolgten in den vergangenen Tagen umfangreiche Durchsuchungen am Wohnanwesen des Beschuldigten sowie auf Grundstücken im Landkreis Kulmbach. Hierbei stellten die Beamten Gegenstände sicher, „die von strafrechtlicher Bedeutung sein könnten“, so die Polizei. Derzeit laufen diesbezüglich die Untersuchungen. Bei den Vor-Ort-Maßnahmen waren neben der Kulmbacher Polizei auch Beamte der Bayerischen Bereitschaftspolizei aus Nürnberg und oberfränkische Polizeidiensthunde im Einsatz.

 

UPDATE (Montag, 18. Juni):

Der am Samstagnachmittag von Spezialeinsatzkräften festgenommene 62-Jährige befindet sich auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Bayreuth seit dem gestrigen Sonntag (17. Juni) in Untersuchungshaft. Die Polizei Kulmbach führt gegen ihn Ermittlungen wegen Bedrohung und Verstößen nach dem Waffengesetz.

 

ERSTMELDUNG (Samstag, 16. Juni):

Nachdem ein 62-jähriger Kulmbacher am Samstagmittag (16. Juni) seinen erwachsenen Sohn nach einer Streitigkeit im gemeinsamen Anwesen mit einer Waffe bedroht hatte, nahmen ihn Spezialeinsatzkräfte am Nachmittag in seiner Wohnung im Stadtteil Weiher fest. Die Polizei stellte bei dem Einsatz mehrere Schusswaffen sicher.

Kulmbacher Polizei alarmiert SEK-Einheit

In der Mittagszeit kam es in der Wohnung zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Der 62-Jährige bedrohte dabei seinen Sohn mit einer Waffe. Der 42-Jährige konnte das Anwesen verlassen und meldete den Vorfall bei der Kulmbacher Polizei. Da sich weitere Angehörige der Familie im Anwesen befanden, alarmierte die Polizei eine SEK-Einheit aus Mittelfranken, die Verhandlungsgruppe der oberfränkischen Polizei und weitere Einsatzkräfte weiterer oberfränkischer Dienststellen.

Polizei stellt Waffen sicher

Zunächst sperrten Beamte die Wege zu dem Anwesen weiträumig ab. In der Folge gelang es den Spezialeinsatzkräften den Mann widerstandslos in seiner Wohnung festzunehmen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Anwesens fanden fand man mehrere Waffen. Diese wurden sichergestellt. Den 62-Jährigen brachten die Polizeikräfte für weitere Maßnahmen zur Polizeiinspektion Kulmbach. Dort laufen jetzt die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Vorfall.

© Polizeiinspektion Hof

Geroldsgrün: Junge schießt mit Luftgewehr durch die Nachbarschaft

Mehrere Tage hintereinander entdeckte eine Anwohnerin im Geroldsgrüner Ortsteil Steinbach (Landkreis Hof) Einschüsse an ihrem Haus. Die Frau alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten den Täter schnell ermitteln.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Gundelsheim: Beziehungsstreit endet mit einem Pistolenschuss

Große Aufregung in Gundelsheim (Landkreis Bamberg). Am Mittwoch (04. April) in den frühen Morgenstunden fällt plötzlich ein Schuss. Ein Mann steht mit einer Schreckschusspistole auf der Straße. Die Polizei nimmt ihn in Gewahrsam. Die genaueren Umständen des Vorfalls müssen die Beamten nun ermitteln.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolbild

Schirnding: 44-Jähriger nach Drogenschmuggel in Haft

Eine größere Menge der Todesdroge Crystal sowie eine verbotene Waffe hatte am Samstagnachmittag (17. März) ein Bahnreisender (44) bei seiner Einreise aus Tschechien dabei, als ihn Schleierfahnder aus Selb bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) in einem Zug kontrollierten. Der Mann sitzt seit Sonntagmittag in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hohenberg an der Eger: Mietstreit endet mit Todesdrohungen

Ein Streit zwischen Mieter und Vermieter in Hohenberg an der Eger (Landkreis Wunsiedel) gipfelte in einem größeren Polizeieinsatz. Schwere Vorwürfe stehen nun zwischen den beiden Parteien im Raum. Todesdrohungen und Waffen sollen im Spiel gewesen sein. Die Polizei versucht zu ermitteln, was wirklich zwischen den Kontrahenten vorgefallen war.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hochfranken: Bundespolizei deckt sechs unerlaubte Einreisen auf

Sechs unerlaubt eingereiste Personen, ein vollstreckter Haftbefehl und ein Verstoß gegen das Waffengesetz – mit diesen Vorfällen beschäftigten die Selber Bundespolizisten am vergangenen Wochenende in Hochfranken.

Weiterlesen

1234567