Unwettergefahr: Sturmtief Nils zieht über Oberfranken

Schnee, Regen und Sturmböen führten am Wochenende zu zahlreichen Unfällen und Vorkommnissen in Oberfranken. Ein Schwerpunkt war die A9 bei Helmbrechts (Landkreis Hof). Über einen umgestürzten Baum fuhren mehrere Fahrzeuge. Vier Personen wurden verletzt! Aktuell besteht eine Unwettergefahr vor Sturm und Starkregen!

 

>>> Aktuelle Unwetterwarnung für Oberfranken <<<

 

>>> Steigende Flusspegel in Oberfranken <<<

 

 

Unser Bericht vom Montag (30. November):

 

Die aktuellen Wetteraussichten für die kommenden Tage:

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

Schneebedeckte Fahrbahnen am Samstag

Schneebedeckte Fahrbahnen, insbesondere in den Höhenlagen, sorgten vor allem am Samstag (28. November) zu einem erhöhten Unfallaufkommen. Rund 40 Verkehrsunfälle wurden erfasst. In fast allen Fällen war eine nicht angepasste Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen die Ursache für die Unfälle.

Sturmböen in der Nacht zum Montag

In der Nacht zum Montag (30. November) sorgten starke Sturmböen für etliche Einsätze in Oberfranken. Kurz nach Mitternacht hielt ein größerer Weihnachtsbaum in der Hofer Altstadt dem Wind nicht mehr stand und stürzte vor der Marienkirche um.

In Schönwald (Landkreis Wunsiedel) machte sich gegen 1:30 Uhr eine Marktbude selbständig und blockierte die Fahrbahn. Ebenfalls in der Nacht wehte der Wind in Kronach ein Gewächshaus auf die Straße. In Bamberg machten sich in der Nürnberger Straße Absperrbaken einer Baustelle selbstständig und blockierten die Fahrbahn. Im Landkreis Bayreuth blockierten mehrere umgestürzte Bäume die Fahrbahnen. Feuerwehren und die Straßenmeisterei beseitigten die Hindernisse. Personen wurden nicht verletzt.

Umgestürzter Baum blockiert Autobahn A9

Ein umgestürzter Baum sorgte gegen Mitternacht auf der Autobahn A9 bei Helmbrechts (Landkreis Hof) zu mehreren Unfällen und Stau. Zwischen den Anschlussstellen Hof-West und Münchberg-Nord fiel eine Fichte um und blockierte alle drei Fahrspuren in Richtung Süden. Ein Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen, fuhr über den Baum und kam ins Schleudern. Zunächst prallte der Wagen gegen die Schutzplanke und von dort gegen einen Lkw. Alle vier Insassen erlitten Verletzungen und kamen in umliegende Krankenhäuser. Zwei weitere Autos, ein Kleintransporter und zwei Lastwagen prallten ebenfalls gegen die Fichte. Während der Aufräumarbeiten musste die A9 bis kurz nach 2:00 Uhr total gesperrt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro.

 

Die Röslau in Arzberg  tritt über die Ufer (Landkreis Wunsiedel) – Bilder vom Montagvormittag:

 

Steigende Flusspegel in Oberfranken

Mehrere Flüsse in Oberfranken haben am Montag (30. November) die Hochwasser-Meldestufe 1 erreicht. Die Röslau im Bereich Arzberg (Landkreis Wunsiedel) überschritt am Nachmittag die Meldestufe 3. Hier geht es zu der ausführlichen Meldung!

 

So zog Ende März 2015 Sturmtief Niklas über Oberfranken (31. März 2015)

 



Anzeige