Zuckender Mittelfinger: 27-Jähriger beleidigt Coburger Polizisten

Grundlos beleidigt wurden kurz nach Mitternacht (1. Dezember) zwei Polizeibeamte während einer Personenkontrolle in der Coburger Schützenstraße von einem 27-Jährigen. Der völlig unbeteiligte Mann gesellte sich hinzu und beschwerte sich zuerst darüber, dass der Streifenwagen nicht ordnungsgemäß am Straßenrand geparkt sei.

Ebersdorfer legt nach

Als die Beamten nach der Kontrolle in ihren Wagen einstiegen und wegfahren wollten, stellte sich der Ebersdorfer zunächst vor das Streifenfahrzeug und streckte anschließend den Beamten den ausgestreckten Mittelfinger entgegen.

27-Jähriger bekommt Post von der Polizei

Beim Aussteigen der Ordnungshüter aus dem Fahrzeug baute sich der 27-Jährige dann direkt vor einem der Polizisten auf und erhob dabei drohend die Hand. Durch die Androhung, ihn in Gewahrsam zu nehmen, sowie das Aussprechen eines Platzverweises wurde die Situation bereinigt. Dennoch erwartet den 27-Jährigen nun eine Anzeige wegen Beleidigung und Nötigung zum Nachteil der Polizisten.

 



Anzeige