A72 / Feilitzsch: 17-Jähriger führt Falschgeld, Messer und Drogen bei sich

Wie die Polizei am Freitag (15. Mai) mitteilte, kontrollierte die Grenzpolizei Selb am Montag (11. Mai) auf der Autobahn A72, im Bereich der Anschlussstelle Hof / Töpen, einen Wagen. Ein 17-jähriger Beifahrer führte neben Falschgeld, noch ein Messer und Drogen mit sich. Die Kripo ermittelt nun gegen den jungen Mann.

800 Euro Falschgeld unter der Sonnenblende versteckt

Gegen 22:30 Uhr zog die Polizei den Opel aus dem Erzgebirgskreis für eine Kontrolle aus dem Verkehr. Bei dem 17-jährigen Beifahrer aus Chemnitz fanden die Beamten zunächst eine geringe Menge Marihuana und ein verbotenes Springmesser. Unter der Sonnenblende versteckt, entdeckten die Fahnder zudem 800 Euro Falschgeld. Der 17-Jährige zeigte sich geständig und gab an, dass das Falschgeld für die Produktion eines Rap-Videos bestimmt sei. Die Kripo Hof ermittelt nun gegen den 17-Jährigen wegen Geldfälschung und Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz.



Anzeige