© TVO / Symbolbild

Bamberg: Brutale Handydiebe gefasst

Zwei Männer rissen einem 33-Jährigen am frühen Sonntagmorgen (20. November) im Inselgebiet in Bamberg das Handy aus der Hand und flüchteten. Allerdings kamen die beiden nicht weit. Bamberger Polizisten nahmen die zwei tatverdächtigen Männer nur wenig später fest. Nach Ermittlungen der Kripo Bamberg müssen sie sich nun wegen des Verdachts des Raubes strafrechtlich verantworten.

Diebe werfen ihr Opfer zu Boden

Ein 33-jähriger Mann aus dem Landkreis Bamberg hielt sich am Sonntag, gegen 03:15 Uhr, bei einem Brunnen in der Straße „Grüner Markt“ in Bamberg auf und telefonierte mit seinem Handy. Unvermittelt kamen zwei unbekannte Männer auf ihn zu, schubsten ihn heftig und einer von ihnen entriss dem 33-Jährigen mit Gewalt sein Handy. Anschließend flüchteten die Unbekannten in Richtung der Straße „Am Kranen“.

Polizei fasst Diebe wenig später

Ein Passant, den das Opfer ansprach, rief wenig später die Polizei an. Sofort fahndeten mehrere Polizeibeamte nach den beiden tatverdächtigen Männern, zu denen der Beraubte eine vage Beschreibung abgeben konnte. Polizisten aus Bamberg überprüften dabei zwei Männer im Alter von 20 und 24 Jahren und konnten bei ihnen das gestohlene Mobiltelefon auffinden. Daraufhin nahmen die Beamten das Duo vorläufig fest.

Eventuell keine Einzeltat

Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kripo Bamberg. Die Polizisten prüfen derzeit, inwieweit die Tatverdächtigen noch für weitere ähnlich gelagerte Straftaten verantwortlich sein könnten.



Anzeige