© TVO / Symbolbild

Coburg / Lichtenfels: Über ein Kilo Marihuana sichergestellt

Langwierige Ermittlungen des Fachkommissariats für Rauschgiftdelikte der Kripo Coburg führten am Mittwochnachmittag (12. April) zur vorläufigen Festnahme von vier Männern und zur Sicherstellung einer größeren Menge Rauschgift. Gegen den Haupttäter erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg Haftbefehl.

Zwei Männer mit Rauschgift erwischt

Nach Erkenntnissen der Kriminalbeamten, beschaffte sich ein 24-jähriger Lichtenfelser zusammen mit einem 23 Jahre alten Mann aus Weidhausen b. Coburg eine größere Menge Marihuana. Die Beamten kontrollierten die Beiden, als sie sich mit ihrem Fahrzeug auf der Rückreise von ihrem Lieferanten befanden, stellten rund 100 Gramm des Rauschgiftes sicher und nahmen die jungen Männer vorläufig fest.

Drogen, Waffen und Geld gefunden

Im weiteren Verlauf durchsuchten die Polizisten die Wohnungen der Beiden und die von zwei weiteren Männern. Dabei fanden sie bei einem 60-Jährigen aus Michelau, insgesamt 1100 Gramm Marihuana, Schreckschusswaffen mit Munition sowie Bargeld. Die Durchsuchung bei einem 28-jährigen Lichtenfelser brachte eine geringe Menge Rauschgift und einen größeren Bargeldbetrag in szenetypischer Stückelung zu Tage.

Haupttäter in Untersuchungshaft

Gegen den 60-jährigen Haupttäter erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg am Donnerstagnachmittag Haftbefehl wegen Handels mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge mit Waffen. Er sitzt seitdem in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft.



Anzeige