© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Großeinsatz in Coburg: Polizei holt Katze aus Wohnung

Wie die Polizei am Donnerstag (11. Juni) mitteilte, kam es am Mittwochabend (10. Juni) zu einem Großeinsatz von Polizei und Rettungsdienst in einem Mehrfamilienhaus in Coburg. Ein Patient einer Klinik teilte zuvor der Polizei mit, dass sich in seiner Wohnung eine Katze befinden würde, um die der Mann sich derzeit nicht kümmern konnte. Vor Ort trafen die Beamten auf die Ehefrau, die bei dem Einsatz sogar einen Beamten verletzte.

Ehefrau des Bewohners wird in eine Fachklinik eingewiesen

Gegen 19:20 Uhr trafen die Beamten mit dem zuständigen Tierheim in der Wohnung ein, die sich in einem Mehrfamilienhaus in der Rosenauer Straße befindet. Der Bewohner hatte sich zuvor bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass er sich wegen seinem Klinikaufenthalt, nicht um seine Katze kümmern könnte. In der Wohnung befand sich die Ehefrau des Mannes, die sich unkooperativ und aggressiv gegenüber den Einsatzkräften verhielt. Aufgrund ihres psychischen Zustandes und wegen akuter Fremdgefährdung wurde die Frau in eine Fachklinik eingewiesen. Ein Polizist erlitt bei dem Einsatz leichte Verletzungen.



Anzeige