© Polizei

Konradsreuth: Polizei fahndet nach flüchtigen Autodieben

UPDATE (15:52 Uhr):

Schleierfahnder nehmen einen Autodieb fest

Nach dem Autodiebstahl in der Nacht zum Mittwoch in Konradsreuth (Landkreis Hof) erging gegen einen Tatverdächtigen im Laufe des Tages ein Untersuchungshaftbefehl. Die Fahndung nach seinem Komplizen dauert an. Die Autodiebe hatten in der Nacht einen geparkten Audi A4 in der Goethestraße entwendet und wurden dabei vom Fahrzeugeigentümer überrascht. Während ihrer Flucht steuerten die Diebe das gestohlene Auto zur Kompostierungsanlage zwischen Konradsreuth und Pirk, wo sie kurze Zeit später von Schleierfahndern festgenommen wurden.

Verfolgungsjagd endet mit Festnahme

Dabei flüchtete einer der Täter zu Fuß in das angrenzende Waldstück, während sich sein Komplize mit einem Opel Astra, samt angebrachten gestohlenen Kennzeichen, aus dem Staub machte. Im Rahmen der Verfolgungsfahrt mit mehreren Polizeistreifen stoppte man den Wagen auf der Bundesstraße B2 in Höhe Frankenberg. Der 37-jährige Pole, mit einer Sturmhaube maskiert, ließ sich widerstandslos festnehmen.

Fahndung nach dem zweiten Verdächtigen

Währenddessen fahndete die Polizei nach dem noch flüchtigen Komplizen in dem Waldgebiet. Neben der Unterstützung durch die Selber Schleierfahnder erhielten die Polizeibeamten auch Hilfe von der Besatzung eines Polizeihubschraubers. Allerdings verlief die Suche bislang ergebnislos.

37-jähriger Pole in Haft

Das Fachkommissariat für grenzüberschreitende Kriminalität bei der Hofer Kripo übernahm die weiteren Ermittlungen zum Autodiebstahl. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erging noch am Mittwoch gegen den festgenommenen 37-Jährigen Untersuchungshaftbefehl. Mittlerweile befindet er sich in einer Justizvollzugsanstalt.

ERSTMELDUNG (10:01 Uhr):

Mit mehreren Polizeistreifen suchten am Mittwochmorgen (20. September) Beamte im Raum Konradsreuth (Landkreis Hof) nach flüchtigen Autodieben. Die Unbekannten wurden in der Nacht bei einem Autodiebstahl ertappt und ergriffen daraufhin die Flucht. Einen Tatverdächtigen nahm man bereits fest.

Diebe gingen einen Audi A4 an

Gegen 2:15 Uhr machten sich die Täter in der Goethestraße in Konradsreuth an einem geparkten Audi A4 zu schaffen als sie der Eigentümer überraschte. Daraufhin ergriffen die Unbekannten die Flucht. In Martinsreuth trafen die alarmierten Polizeibeamten auf den entwendeten Audi und konnten einen Täter festnehmen. Seine Komplizen flüchteten in ein dortiges Waldstück, eventuell mit einem weiteren Fahrzeug.

Warnung der Polizei

Eine sofortige Großfahndung verlief bis in den Morgen ohne Ergebnis. Auch ein Polizeihubschrauber war bei der Suche im Einsatz. Autofahrer im Bereich Konradsreuth werden gebeten, keine unbekannten Anhalter mitzunehmen und bei entsprechenden Wahrnehmungen umgehend die Polizei über Notruf 110 zu verständigen.

Kripo bittet um Mithilfe

Die Kriminalpolizei in Hof hat die Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

  • Wer hat in der Nacht zum Mittwoch Wahrnehmungen in der Goethestraße in Konradsreuth gemacht?
  • Wem sind im Großraum um Konradsreuth verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?

Hinweise nimmt die Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 entgegen.



Anzeige