© TVO / Symbolbild

Kronach: Verkauf von Drogen an Minderjährige

Wegen der Einfuhr von mehreren hundert Gramm Marihuana sowie dem Verkauf der Drogen, auch an Minderjährige, muss sich nun ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Kronach verantworten. Nach Ermittlungen der Kripo und Staatsanwaltschaft Coburg wurde der Tatverdächtige am Sonntag (04. Dezember) vorläufig festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

Kripo Coburg wird bereits im November auf den Tatverdächtigen aufmerksam

Wie den Spezialisten des Kommissariats für Drogendelikte der Kripo Coburg bereits im November bekannt wurde, soll der 21-Jährige einen regen Handel mit Cannabisprodukten, insbesondere im Landkreis Kronach, betrieben haben. Nach intensiven Ermittlungen ging der Tatverdächtige den Beamten dann Anfang Dezember ins Netz.

Festnahme mit 200 Gramm Marihuana im Rucksack

Am Nachmittag des vergangenen Sonntags, nahmen die Polizisten den jungen Mann vorläufig fest. In seinem Rucksack hatte er über 200 Gramm Marihuana versteckt, das die Kripobeamten sofort sicherstellten. Ihnen gelang es weiterhin, in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Coburg, dem 21-Jährigen auch noch weitere Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz nachzuweisen und Mittäter sowie Abnehmer zu ermitteln.

Haftbefehl gegen 21-jährigen Drogendealer

Strafverschärfend für den Tatverdächtigen wirkt sich zudem aus, dass er das Rauschgift auch an Minderjährige verkaufte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erging am Montag Haftbefehl gegen den Beschuldigten, der sich nun in einer Justizvollzugsanstalt befindet.



Anzeige